Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Streaming-Angebote des SchauSpielHauses HamburgStreaming-Angebote des SchauSpielHauses HamburgStreaming-Angebote des...

Streaming-Angebote des SchauSpielHauses Hamburg

Ab den Ostertagen 2020

Unter dem Titel »SchauSpielHausBesuch« hat das Deutsche SchauSpielHaus im März angefangen, den Zuschauer*innen in diesen theaterlosen Zeiten eine digitale Zerstreuung in Form von Schauspieler*innen-Interviews und Videominiaturen zu bieten.

 

 

Copyright: Kerstin Schomburg

Ab den Ostertagen gibt es nun auf der Website des SchauSpielhauses auch Inszenierungen per Streaming zu sehen. Der Online-Spielplan startet am Donnerstag, den 9/4/2020 um 18.00 Uhr mit »Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie« von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht. Seit der Premiere am 19/9/2015 begeistert die Inszenierung immer wieder ein großes Publikum und wurde 2016 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Im Rahmen dieser Einladung hat das ZDF/3sat die Aufführung aufgenommen und nun für die Ausstrahlung zur Verfügung gestellt. Das gilt auch für »John Gabriel Borkman« von Henrik Ibsen in der Regie von Karin Henkel. Die Premiere fand am 21/9/2014 statt und auch in diesem Fall folgte eine Theatertreffen-Einladung 2015. Am Ostersamstag, den 11/4/2020 ist diese Inszenierung im Stream zu erleben.

Die Inszenierungen sind am Ausstrahlungstag ab 18.00 Uhr für jeweils 24 Stunden abrufbar

Hier der vorläufige Streaming-Spielplan des SchauSpielHauses für den Monat April:

Donnerstag, 9/4/2020
»Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie«
von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
Regie: Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
In Kooperation mit ZDF/3sat
 
Samstag, 11/4/2020
»John Gabriel Borkman«
von Henrik Ibsen
Regie: Karin Henkel
In Kooperation mit ZDF/3sat
 
Freitag, 17/4/2020
»Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie«
von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
Regie: Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
In Kooperation mit nachtkritik.de und ZDF/3sat
 
Donnerstag, 23/4/2020
»Am Königsweg«
von Elfriede Jelinek
Regie: Falk Richter
In Kooperation mit nachtkritik.de
 
Das Programm wird laufend erweitert. Änderungen vorbehalten.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des SchauSpielHauses unter www.schauspielhaus.de.
 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑