Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stuttgarter Ballett präsentiert: Noverre-Gesellschaft, Junge Choreographen 2015Stuttgarter Ballett präsentiert: Noverre-Gesellschaft, Junge Choreographen...Stuttgarter Ballett...

Stuttgarter Ballett präsentiert: Noverre-Gesellschaft, Junge Choreographen 2015

Premiere: Mittwoch 25. März 2015, 19.30 Uhr im Schauspielhaus Stuttgart. -----

Neun Uraufführungen werden bei der „Junge Choreographen 2015“ zu sehen sein. Vier der Nachwuchschoreographen stammen aus den Reihen des Stuttgarter Balletts: Robert Robinson und Roger Cuadrado werden ihr Debüt als Choreographen für die Noverre-Gesellschaft geben. „Alte Hasen“ bei Noverre sind hingegen seine Kollegen Fabio Adorisio und Alexander Mc Gowan, die ebenfalls je eine neue Choreographie beisteuern.

Doch in diesem Jahr darf das Publikum auch auf interessante Gäste gespannt sein: Robbie Bird, Hector Ferrer Fernandez, Guillaume Hulot, Maged Mohamed und Emrecan Tanis werden ebenfalls neue Stücke für die „Junge Choreographen“-Abenden kreieren. Tatkräftige Unterstützung bekommen die Jungen Choreographen von den Tänzern des Stuttgarter Balletts, die in den neun neuen Stücken auf der Bühne stehen werden. Einzig Maged Mohamed, selbst Tänzer beim Bayerischen Staatsballett, bringt Tänzer aus seiner Compagnie mit, die zusammen mit der Ersten Solistin des Stuttgarter Balletts Alicia Amatriain in seinem Stück Paradise tanzen werden.

 

Seit 1961 fördert die Stuttgarter Noverre Gesellschaft die Entwicklung choreographischer Talente mit ihren jährlichen „Junge Choreographen“-Abenden, indem sie deren Kreationen und deren künstlerischen Einfällen einen Rahmen und ein interessiertes Publikum bietet. Choreographen wie

Christian Spuck, Marco Goecke und Demis Volpi haben für die Noverre-Gesellschaft ihre ersten Stücke kreiert. Und so darf das Stuttgarter Publikum auch in diesem Jahr die neuen Choreographien und vielversprechenden Talente mit Spannung erwarten.

 

Zweite Vorstellung: Donnerstag 26. März 2015, 19:30 Uhr im Schauspielhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑