Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Sunset Boulevard – Boulevard der Dämmerung", Musical von Sir Andrew Lloyd Webber, Theater Pforzheim"Sunset Boulevard – Boulevard der Dämmerung", Musical von Sir Andrew Lloyd..."Sunset Boulevard –...

"Sunset Boulevard – Boulevard der Dämmerung", Musical von Sir Andrew Lloyd Webber, Theater Pforzheim

Premiere am Freitag, 27. September um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Die Schattenseiten der Traumfabrik Hollywood – das sind neben den wenigen erfolgreichen Stars vor allem arbeitsuchende Schauspieler, gescheiterte Autoren und alternde Diven, die verzweifelt einen Weg zurück auf die große Leinwand suchen.

Was passiert, wenn die Kamera aus ist, das Publikum nicht mehr vom Scheinwerferlicht geblendet wird und der Lack abplatzt? Das zeigte bereits Billy Wilder 1950 in dem Film „Sunset Boulevard“ und widmet sich sentimental, ehrlich und amüsant der Traumfabrik und besonders dem Leben von Norma Desmond. Das gleichnamige Musical von Andrew Lloyd Webber feiert in der Regie von Kai Hüsgen am Freitag, 27. September um 19.30 Uhr seine Premiere im Großen Haus des Theaters Pforzheim.

 

Die Geschichte vom alternden Stummfilmstar Norma Desmond, die im Zeitalter des Tonfilms keinen Platz mehr hat und von der Sehnsucht nach einem Comeback wahnsinnig wird, ist berauschend, voller Hoffnung und Enttäuschung – eine Geschichte, die bewegt. So glaubt Norma, dass die Welt sie noch liebt, dabei hat die Welt sie schon längst vergessen und weder Max von Mayerling, der krampfhaft versucht, Normas Scheinwelt aufrechtzuerhalten, noch der junge Drehbuchautor Joe Gillis, der ihr zum Comeback verhelfen soll, können das Unvermeidliche vermeiden.

 

Als der Komponist Andrew Lloyd Webber in den frühen 70er Jahren den Film „Sunset Boulevard“ von Billy Wilder sah, hatte er in diesem Moment eine Melodie im Kopf, die der Titelsong für die erst 1993 realisierte Musicalfassung werden sollte. Der Erfolg war grenzenlos und „Sunset Boulevard“ wurde mit Preisen überschüttet. Mitte der 90er Jahre erlebte es seine deutschsprachige Erstaufführung im eigens für das Stück gebauten Rhein-Main-Theater bei Wiesbaden. Der Regisseur Kai Hüsgen ist dem Pforzheimer Publikum als Darsteller der Doppelrolle im Musical „Jekyll & Hyde“ bekannt; mit seiner Arbeit für „Sunset Boulevard“ gibt er in Pforzheim sein Regiedebüt.

 

Text von Don Black und Christopher Hampton

Nach dem Film von Billy Wilder

 

Musikalische Leitung Tobias Leppert

Inszenierung Kai Hüsgen

Bühne und Kostüme Verena Hemmerlein

Dramaturgie Doreen Röder/Isabelle Bischof

 

Mit Lena Brandt, Christopher Dederichs, Steffen Fichtner/Ingo Wagner, Brian Garner, Klaus Geber, Lothar Helm/Holger Peter Wecht, Lilian Huynen, Ingeborg Kaufmann, Alena Klein, Eva Patricia Klosowski, Julia Klotz, Matthias Kreinz, Hyun-Sun Lee, Yvonne Luithlen, Marina Mejinska, Matthias Otte/Benjamin-Edouard Savoie, Andrea Matthias Pagani, Karel Pajer, Rigobert Störkle/Frank Traub, Chiharu Takahashi, Holger Teßmann, Manuela Wagner, Marco Wiskandt, Angela Wollschläger, Gabriela Zamfirescu und Iwan Zlabek

 

Badische Philharmonie Pforzheim

 

Weitere Vorstellungen am Do, 3., Di, 8., Mi, 9., Fr, 18., Sa, 27. Oktober sowie an weiteren Terminen im Laufe der Spielzeit

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑