Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SWEET HOME EUROPA von Davide Carnevali - Vaganten Bühne BerlinSWEET HOME EUROPA von Davide Carnevali - Vaganten Bühne BerlinSWEET HOME EUROPA von...

SWEET HOME EUROPA von Davide Carnevali - Vaganten Bühne Berlin

Premiere am 6. Oktober 2016 um 20 Uhr. -----

Ein Mann lädt einen anderen zum Geschäftsessen ein. Eine Frau unterhält sich mit ihrem Ehemann über seinen neuen Job. Mutter und Sohn reden miteinander. Ganz alltägliche Situationen zeichnen das Aufeinandertreffen verschiedener Lebensweisen, Generationen und Geschlechter nach, wie es seit Jahrhunderten geschieht.

Voll Wortwitz und Hintersinn unterhalten sich die Figuren über ihre unterschiedlichen Kulturen und Traditionen.

 

Ihre Gespräche benennen weder Land noch Zeit, offenbaren dadurch aber umso deutlicher, wer wem überlegen ist. Es werden Machtstrukturen offengelegt, die sich wiederholen: zwischen Mann und Frau, Alt und Jung, dem Fremden und dem Einheimischen. Und ganz nebenbei treffen die parabelhaften Szenen mit unvermittelter Schärfe die Welt und Gesellschaft, in der wir leben – und vielleicht sogar uns selbst.

 

Regie: Stefan Lochau,

Ausstattung: Olga Lunow

 

mit Alessandro Calabrese, Astrid Rashed und Richard Manualpillai

 

Weitere Spieltermine

 

07.10. 20:00 Uhr

08.10. 20:00 Uhr

24.11. 20:00 Uhr

25.11. 20:00 Uhr

26.11. 20:00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑