Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tanzstück »Typisch…« der Görlitzer Tanzcompany im Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau Tanzstück »Typisch…« der Görlitzer Tanzcompany im Gerhart-Hauptmann-Theater...Tanzstück »Typisch…« der...

Tanzstück »Typisch…« der Görlitzer Tanzcompany im Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

PREMIERE Sa., 27.01., 19:30 Uhr – Theater Görlitz

Die Görlitzer Tanzcompany bringt mit »Typisch…« das erste Tanzstück der Spielzeit zur Premiere. -- In »Typisch…« werden die Mechanismen alltäglicher Verallgemeinerungen betrachtet und der Umgang mit Stereotypen, Archetypen, Proto- und Antitypen untersucht.

 

 

 

 

 

Von Kindesbeinen an werden Menschen in Schubladen gesteckt. Stark, schwach, blau, rosa, männlich, weiblich, stur, willensstark, sensibel, frech. Sie werden geformt und genormt, klassifiziert und eingepasst, um Unbekanntes, Fremdes verständlicher zu machen.

Was machen diese Schubladen mit uns? Formen wir sie oder sie uns? Sind sie ein Zeichen von Unbehagen, da sie uns die falsche Sicherheit verleihen, dass wir etwas Unbekanntes für uns einordbarer machen? Oder sind sie ein Zeichen von Stärke, da sie von unserer Fähigkeit zum Lernen und Einordnen von Erfahrungen zeugen?

Diese Fragen stellen sich Dan Pelleg und Marko E. Weigert zusammen mit ihren Tänzern im neuen Tanzstück »Typisch…«.

Das von Ausstatter Markus Pysall entworfene Bühnenbild ist dabei einerseits praktisch, präsentiert sich aber andererseits auch als thematisches Sinnbild: der überdimensionale Schrank mit vielen Schubfächern in Form von Karteikästen dient dazu, die Tänzer auf der Bühne in Schubladen zu stecken – wortwörtlich.

Typisch… Tanzstück von Dan Pelleg und Marko E. Weigert
 

  • Konzept, InszenierungChoreografie:                   Dan Pelleg, Marko E. Weigert
  • Choreografische Mitarbeit:                                   Tanzcompany
  • Ausstattung:                                                            Markus Pysall
  • Dramaturgie:                                                           Ivo Zöllner
  • Lichtdesign:                                                             Marko E. Weigert
  • Sounddesign:                                                          Dan Pelleg
  • Musikalische Komposition und Mitarbeit:            Moritz Bard
  • Inspizienz:                                                                Piotr Ozimkowski
  • Musikalische Probenassistenz:                              Ewa Zacharczyk-Kowal
  • Assistenz der Tanzdirektion:                                   Kathleen Müller-Franz,Kirstin Kroneberger


Es tanzen: Alina Jaggi, Amit Preisman, MengTing Liu, Naomi Gibson, Alma Michold, Natalie Wagner, Jeremy Detscher, Carlos Pérez González, Alexandre May, Patrick de Haan, Kostantinos Tsoukalas, Dan Pelleg, Marko E. Weigert, N.N.

  • Sa., 03.02., 19:30 Uhr
  • Fr., 09.02., 19:30 Uhr – STUDENTENTAG
  • So., 11.02., 15:00 Uhr
  • Sa., 07.04., 19:30 Uhr
  • So., 29.04., 19:00 Uhr – FAMILIENVORSTELLUNG

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑