Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical "Der kleine Horrorladen" Musik von Alan Menken im Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau Musical "Der kleine Horrorladen" Musik von Alan Menken im...Musical "Der kleine...

Musical "Der kleine Horrorladen" Musik von Alan Menken im Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere Sa., 02.03.19 19:30 Uhr, Theater Görlitz

Seymour Krelborn verbringt sein tristes Leben in einem heruntergekommenen Blumengeschäft in einem nicht minder heruntergekommenen Viertel von New York. Nur die heimliche Liebe zu seiner Arbeitskollegin Audrey muntert ihn auf – und natürlich seine Leidenschaft für Pflanzen aller Art. Doch was er da vor kurzem auf dem Blumenmarkt aufgetrieben hat, stellt selbst ihn vor ein Rätsel: eine neue Spezies, liebevoll »Audrey Zwei« getauft, die mit nichts vergleichbar ist.

 

 

So ein Naturwunder bleibt natürlich nicht lange unentdeckt und so brummt der Laden plötzlich und Scharen von Schaulustigen sind gierig, die Pflanze zu ­sehen. Apropos Gier: Zu Seymours Pech stellt sich heraus, dass sich Audrey Zwei nicht von Dünger ernährt – sondern von Blut. Und schon bald gibt sie sich nicht mehr mit Tierblut zufrieden…

Der amerikanische Komponist Alan Menken und Autor Howard Ashmann haben einen echten Klassiker geschaffen, der seit mehr als drei Jahrzehnten seinen Zuschauern einen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt. Unter Regie von Schauspielintendantin Dorotty Szalma und in der Ausstattung von Udo Herbster wird am Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau ein charmant-gruseliger Renner auf die Bühne gebracht.

Musikalische Leitung:                                       Levente Gulyás
Regie:                                                                      Dorotty Szalma
Ausstattung:                                                         Udo Herbster
Dramaturgie:                                                        Gerhard Herfeldt
Choreografie:                                                       Veronika Šlapanska
Musikalische Einstudierung:                          Joachim Kuipers
Regieassistenz:                                                   Ramona Ries
Inspizienz:                                                             Uwe Körner
Soufflage/Hospitanz:                                        Anna Luise Barth, Sandra Grottke

Seymour:                                                                Florian Graf
Audrey:                                                                   Maria Weber
Die Pflanze (Audrey II):                                      Martha Pohla
Mr. Mushnik:                                                        Tilo Werner
Orin:                                                                         Marc Schützenhofer
Crystal, Chiffon, Ronnette:                              Patricia Hachtel , Sabine Krug , Renate Schneider

Penner, Kunden, Geschäftsleute werden vom Darsteller des Orin gespielt.

Theater Görlitz
Sa., 02.03.19  19:30 Uhr – Premiere
So., 10.03.19 18:00 Uhr
Fr., 15.03.19 19:30 Uhr
Sa., 16.03.19 19:30 Uhr
Mi., 27.03.19 19:30 Uhr – Zum Welttheatertag
Sa., 30.03.19 19:30 Uhr
Di., 02.04.19 11:00 Uhr
So., 07.04.19 19:30 Uhr
Sa., 20.04.19 19:30 Uhr  – Premiere in GR

Großer Saal/Zittau

Sonntag, 10.03.2019 18:00 Uhr

Freitag, 15.03.2019 19:30 Uhr

Samstag, 16.03.2019 19:30 Uhr

Mittwoch, 27.03.2019 19:30 Uhr

Samstag, 30.03.2019 19:30 Uhr

Dienstag, 02.04.2019 11:00 Uhr

Sonntag, 07.04.2019 19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑