Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Tartuffe", Komödie von Molière, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken"Tartuffe", Komödie von Molière, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken"Tartuffe", Komödie von...

"Tartuffe", Komödie von Molière, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Samstag, 28. Januar 2017, 19:30, im Staatstheater. -----

Tartuffe ist der rechtschaffenste Mensch, den man sich denken kann. Was er sagt, kann als Maxime dienen. Sie wollten schon immer eine Anleitung für ein besseres Leben? Fragen Sie Tartuffe. Sein Rat wird Ihr Leben verändern. Das denkt Orgon.

 

Tartuffe ist ein hinterhältiger Gauner, dem es nur um den eigenen Profit geht. Seine Moral reicht nur soweit, wie er Orgons Frau Elmire nachstellen kann. Letzten Endes ist er nichts weiter als ein kalter, empathiefreier Widerling. Das denkt Orgons Familie.

 

Molière hat mit seinem »Tartuffe« eine unsterbliche Komödie geschaffen, deren gesellschaftliche Sprengkraft für Molière 1664 fast zum Verhängnis geworden wäre. Mit einer scharfen Klinge decouvriert Molière eine den bloßen Konventionen verpflichtete Gesellschaft als labil und anfällig für Demagogie und Fanatismus.

 

Deutsche Fassung von Wolfgang Wiens

 

Inszenierung: Michael Talke

Bühnenbild: Barbara Steiner

Kostüme: Agathe MacQueen

Musik: Alexandra Holtsch

Dramaturgie: Ursula Thinnes

 

Madame Pernelle Cino Djavid

Orgon Klaus Müller-Beck

Elmire Silke Buchholz

Damis Robert Prinzler

Mariane Marcel Bausch

Valère Gabriela Krestan

Cléante Yevgenia Korolov

Tartuffe Christian Higer

Dorine Nina Schopka

 

Donnerstag 02. Feb 19:30

Einführung 30 Min. vor Beginn

Dienstag 07. Feb 19:30

Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 10. Feb 19:30

Sonntag 12. Feb 14:30

Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 17. Feb 19:30

Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 10. Mär 19:30

Mittwoch 15. Mär 19:30

Sonntag 19. Mär 18:00

Theatertag

Freitag 07. Apr 19:30

Dienstag 25. Apr 19:30

Mittwoch 17. Mai 19:30

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑