Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TASSO nach Goethe - PATHOS München:TASSO nach Goethe - PATHOS München:TASSO nach Goethe -...

TASSO nach Goethe - PATHOS München:

Premiere am 19. November 2015 um 20.30 Uhr im PATHOS Atelier, Dachauer Str. 112, 80636 München. -----

TASSO im Goldenen Käfig der Live-Art, innerlich aufgewühlt und äußerlich eingekreist zwischen Werbespot, Tatort und dem drohenden wie herbeigesehnten Festengagement. Mit hehren Zielen, ohne Müßiggang, erleichtert, bei jedem noch so bescheuertem neuen Fernseh-Auftrag, dem Todfeind wieder in die Arme fallen zu können.

Suche Fürst_in, Mäzen_in, Sponsor_in. Bin zu allem bereit. Spiele Ihnen den Tasso site specific und hochpolitisch, gehe auch in den Stadtraum. Sie stehen mehr auf Unterhaltung? Ich winde Ihnen Kränze, lasse mich einsperren oder werde verrückt, wenn Sie es wollen. Mein Körper steht Ihren Phantasien in vollem Umfang zu Diensten. Ein gewisses Interesse an Kunst wäre schön.

Hochachtungsvoll Tasso

 

Clausen, Trabner und Witte probieren: sie lavieren sich in gegenseitigen Überzeugungsversuchen, wie mit dem Stoff zu verfahren sei, durch die Tasso-Figur. Sie sind maximal nah am Original und an ihrem eigenen Leben. Im Zweifelsfall fallen die Proben aus. Familie geht vor - und Geldverdienen. Tasso impossible.

 

von und mit: Martin Clausen, Peter Trabner, Jörg Witte und Barbara Balsei

 

VORSTELLUNGEN

19.-22.11.2015 20:30 Uhr und am 22. November 2015 um 17:00 Uhr in den PATHOS Ateliers, Dachauer Str. 112, 80636 München

 

Tickets: 0152 - 05 43 56 09

Online Reservierung unter ticket[at]pathosmuenchen.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑