Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thalia Theater Halle: DAS BALLHAUS - Nach einer Idee des Théâtre du Campagnol von Steffen MenschingThalia Theater Halle: DAS BALLHAUS - Nach einer Idee des Théâtre du Campagnol...Thalia Theater Halle:...

Thalia Theater Halle: DAS BALLHAUS - Nach einer Idee des Théâtre du Campagnol von Steffen Mensching

Premiere am Mittwoch, 6. Oktober 2010, 20.00 Uhr

 

80 Jahre deutsche Geschichte – erzählt in kleinen, feinen, menschlichen und

unmenschlichen Episoden jener Zeiten, die längst vergangen sind und uns doch bis heute verfolgen.

Ein wortloser Blick auf die Weimarer Republik, auf Gräueltaten unter Hitler, die Nachkriegszeit, die Teilung und schließlich die Wiedervereinigung Deutschlands. Diese Revue führt schwungvoll und musikalisch durch beinahe ein ganzes Jahrhundert und verdichtet das gewaltige Panorama der deutschen Geschichte zu Episoden, die auf einem Tanzparkett in sehr menschliche Szenen übersetzt werden.

 

Regie und Choreografie: Ute Raab | Musikalische Leitung: Peter Schneider |

Bühne: Klemens Kühn | Kostüme: Ulrike Stelzig-Schaufert

 

Mit: Melina von Gagern, Michaela Hanser, Natascha Mamier, Conny Mews, Louise

Nowitzki, Christina Papst, Heidemarie Schneider, Julia Zabolitzky, Axel Gärtner,

Harald Höbinger, Jörg Kunze, Paul Mailänder, Emanuele Peters, Enrico Petters,

Frank Schilcher, Florian Schmiemann, Florian Ulrich Stauch.

 

Musiker: Oliver Lisewski (Schlagzeug), Lukas Rabe (Klavier), Peter Schneider

(Saxophon), Florian Ulrich Stauch (Posaune), Sascha Paul Stratmann (Bass)

 

Weitere Vorstellungen: 8. und 9.10., jeweils 20 Uhr

Ticketpreise: Premiere 13 € (10 € Schüler, Studierende, Azubis)

weitere Vorstellungen: 10 € (7,50 € Schüler, Studierende, Azubis)

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑