Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bautzen: "Hamlet" von William ShakespeareTheater Bautzen: "Hamlet" von William ShakespeareTheater Bautzen:...

Theater Bautzen: "Hamlet" von William Shakespeare

Premiere am 6. Mai 2011, 19.30 Uhr im großen Haus. -----

 

Die Mischung aus Familien- , Liebes- und Politdrama mit philosophischer Abhandlung über den Sinn und Wert des menschlichen Lebens, machte aus William Shakespeares Hamlet das Stück der Stücke.

 

Ein sehr komplexes Werk - Regisseur Michael Funke sagt: Hamlet ist ein Kosmos, in dem sich jeder verirrt, der die Unendlichkeit logisch zu erklären versucht.? Von allen Seiten kommentiert, interpretiert, durchleuchtet, ge- und missdeutet - kurz: mit dem zu Hamlet weltweit Geschriebenen könnte man garantiert eine ganze Bibliothek ausstatten. Den Namen Hamlet kennen selbst Leute, die Shakespeare selber nie gelesen haben. Und er rangiert in der Liste der berühmtesten Dänen garantiert auf Platz 1.

 

Jedes Theater, das den Hamlet auf den Spielplan setzt, übernimmt also eine große Aufgabe. Es wird natürlich nicht den, sondern seinen Hamlet spielen. Der Bautzener Hamlet in der Regie von Oberspielleiter Michael Funke wird Marian Bulang sein.

 

Übersetzung von Wolfgang Maria Bauer

 

Regie: Michael Funke;

Bühne: Martin Fischer a.G.;

Kostüme: Andrea Eisensee

 

Darsteller: Olaf Hais a.G., Heike Ostendorp, Marian Bulang, Rainer

Gruß, Maria Schubert, Thomas Ziesch, René Erler, Mirko Brankatschk, Torsten Schlosser, Erik Dolata, Anna-Maria Brankatschk, Istvan Kobjela, Jan Mickan, Gabriele Rothmann, Petra-Maria Wenzel, Ralph Hensel, Jonas Lauenstein a.G.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑