Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bonn: WIE ES EUCH GEFÄLLT von William ShakespeareTheater Bonn: WIE ES EUCH GEFÄLLT von William ShakespeareTheater Bonn: WIE ES...

Theater Bonn: WIE ES EUCH GEFÄLLT von William Shakespeare

Premiere 27. Januar 2012, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----

Shakespeares dunkelste Komödie beginnt mit einem Blick, und schon sind Rosalind und Orlando unsterblich verliebt – doch glücklich können sie nicht werden, leben sie doch am Hof eines machtgierigen Herzogs, der den eigenen Bruder und rechtmäßigen Herrscher, Rosalinds Vater, verjagt hat.

 

Auch das Mädchen schickt er unter Todesandrohungen in die Verbannung. Was er nicht ahnt: dass seine Tochter die Freundin nicht im Stich lassen wird. Sie flüchten in den Ardenner Wald, begegnen dort - von ihm unerkannt – dem verbannten Herzog, einigen Schäfern und Orlando, der auch fliehen musste. Und Rosalind beginnt, verkleidet als Mann, ein hintergründiges Liebesspiel...

 

Es inszeniert David Mouchtar-Samorai, der zuletzt mit MERLIN oder DAS WÜSTE LAND in Bonn erfolgreich war.

 

Mit: Anastasia Gubareva, Verena Güntner, Maria Munkert; Ralf Drexler, Arne Lenk, Konstantin Lindhorst, Nico Link, Hendrik Richter/Hanno Friedrich, Wolfgang Rüter, Thomas Ziesch

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑