Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Drachengasse Wien: DIE ANGSTMACHER, NACHWUCHS-THEATER-WETTBEWERB 2010, DAS FINALETheater Drachengasse Wien: DIE ANGSTMACHER, NACHWUCHS-THEATER-WETTBEWERB...Theater Drachengasse...

Theater Drachengasse Wien: DIE ANGSTMACHER, NACHWUCHS-THEATER-WETTBEWERB 2010, DAS FINALE

Bar&Co, 3. - 22. Mai 2010, DI-SA um 20 Uhr

 

Zum Thema Die Angstmacher wurden 79 Projektanträge eingereicht. Die fünf FinalistInnen präsentieren ihre 10- bis 20-Minuten Projekte in einer dreiwöchigen Spielserie.

 

Die Auswahl fiel auf fünf Projekte, deren inhaltlicher und formal-ästhetischer Zugang zum Thema uns am interessantesten und vielversprechendsten erschien.

 

Heuer werden zwei Preise zu je € 1000 vergeben:

- der Publikumspreis, den die Zuschauer durch Abstimmung vergeben – jede Eintrittskarte berechtigt zur Abgabe einer Stimme.

- der Jurypreis, der von einer Fachjury vergeben wird. JurorInnen sind Andreas Beck (Schauspielhaus Wien), Eva Hosemann (theater rampe stuttgart) und Isabella Suppanz (Landestheater St. Pölten). Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt am 22. Mai 2009 im Anschluss an die letzte Vorstellung.

 

DIE FINALISTINNEN

 

BANG! BANG! EIN MANIFEST

Text von Magdalena Pichler und Irmgard Fuchs

Dramaturgische Beratung: Marion Titsch

Es liest: Susanna Kellermayr

 

FLANEUR OF FEAR

Gruppe XXXX Flaneurs

Text, Regie: Dominic Oley Bühne, Kostüm: XXXX Flaneurs

Es spielen: Franziska Hackl, Cora Jeannee, Elisa Seydel

 

EINBAU

Text, Regie, Bühne, Darstellerin: Anne Frütel

 

FLAP AND FEAR

Theatre Group Imploding Fictions

Text: Darren Lerigo Concept, Direction: Øystein Ulsberg Brager, Philip Thorne

Sound Design: Laurence Short Photo by: Kaja Kozlowska

Cast: Rowena Hutson, Lauren McCullum

 

BARACKS WURSTFISCH

Text, Regie, Bühne, Darsteller: Eugen Fulterer

 

Da von vielen Gruppen der Wunsch geäußert wurde, ihr Projekt auf jeden Fall weiterzuentwickeln, gibt es wieder Showcase-Termine, bei denen diese Gruppen die Gelegenheit haben, ihr 20-Minuten-Projekt zu zeigen. 11 Gruppen haben sich angemeldet, jede erhält die Möglichkeit, ihr Projekt zweimal zu zeigen.

 

Showcase 1: 7. und 8. Mai 2010

Showcase 2: 14. und 15. Mai 2010

Showcase 3: 21. und 22. Mai 2010

Beginn jeweils um 16 Uhr

 

Theater

Drachengasse, Fleischmarkt 22, 1010 Wien

Karten unter Tel. 513 14 44 oder karten@drachengasse.at

Internet: www.drachengasse.at

 

Interessiert Sie die Meinung der ZuschauerInnen? Besuchen Sie www.drachengasse.at/publikumsforum.asp

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑