Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Heidelberg: Tanzinteressierte Jugendliche für 2. Tanzbiennale / Jungendtanzprojekt gesucht!Theater Heidelberg: Tanzinteressierte Jugendliche für 2. Tanzbiennale /...Theater Heidelberg:...

Theater Heidelberg: Tanzinteressierte Jugendliche für 2. Tanzbiennale / Jungendtanzprojekt gesucht!

Anmeldungen bis zum 14. September 2015. ----- Auch einmal auf der großen Theaterbühne tanzen, mit Profis der Dance Company Nanine Linning sowie der Tänzerin und Tanzpädagogin Beate Höhn arbeiten: Wer ist dabei??? Auch für die 2. Tanzbiennale in Heidelberg vom 22.01.-31.01.2016 laufen bereits die ersten Vorbereitungen. Die Organisatoren vom Theater und Orchester Heidelberg sowie des UnterwegsTheaters planen wieder ein abwechslungsreiches Programm für alle Interessensbereiche in Richtung Tanz sowie für alle Generationen. In diesem Rahmen ist auch ein großes Jugendtanzprojekt als Uraufführung vorgesehen, das unter professioneller Leitung steht.

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Lebenswelt junger Menschen. Thematisiert werden die vielfältigen Wege moderner digitaler Kommunikation via Handy, Facebook, Whatsapp und Co.: Was wird in einer so öffentlichen Welt, in der über ‚Alles‘ kommuniziert und diskutiert werden kann, man sich ständig in irgendeiner Form zeigen muss und präsent sein soll, noch als persönlich und intim empfunden? Kann das Handy auch interaktiv in einer Aufführung eingesetzt werden und somit eventuell künstlerisch wirken? Gibt es neben dem positiven Potential dieser Kommunikation auch negative Erfahrungen (z. B. ‚happy slapping‘)? Inwieweit kann auf das Handy verzichtet werden? Solche und ähnliche Fragen dienen als Ausgangsbasis. Mit Hilfe der Teilnehmer/innen und den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes begeben sich die Beteiligten auf einen Weg, um eventuell Antworten bei einem Teil der Fragen zu finden bzw. dabei zu helfen.

 

Und genau dafür werden tanzbegeisterte Jugendliche aus Heidelberg und der Umgebung gesucht! Wer ist dabei, wer hat Zeit und Lust sich einmal auf der großen Theaterbühne zu präsentieren ?

 

Für das Jugendtanzprojekt werden junge Tanz- und Bewegungsfreudige ab 15 Jahren gesucht. Das Projekt startet im September 2015, unmittelbar nach den Theaterferien. Die Premiere findet Ende Januar 2016 auf der großen Bühne des Marguerre-Saals im Heidelberger Theater statt. Probenbeginn ist im Herbst 2015 regelmäßig an Wochenenden und in den Schulferien (Herbst- und Weihnachtsferien).

 

Am 19. und 20. September 2015 findet in Heidelberg ein Casting-Workshop mit Beate Höhn für alle Interessierten statt.

 

Anmeldungen hierzu bitte mit

- vollständigem Namen

- Altersangabe

- Kontaktdetails (Adresse, Telefonnummer, E-Mail)

 

per E-Mail bis zum 14. September 2015 an tanz@theater.heidelberg.de. - Bei Minderjährigen ist eine Einverständniserklärung zur Teilnahme an dem Auswahl-Workshop seitens der Erziehungsberechtigten erforderlich! Ort und genaue Zeit werden noch bekannt gegeben. (Aufgrund der Spielzeitpause bis zum 07. September 2015 kann sich die Bekanntgabe bei frühen Anmeldungen verzögern.)

 

-----------------

 

Die Künstlerische Leitung dieses Projektes liegt bei der erfahrenen Tänzerin und Tanzpädagogin Beate Höhn, die an Schauspielschulen, Hochschulen und Theatern, aber ebenso in Kindergärten sowie Schulen unterrichtet. Ihr jüngstes Projekt „Höhenflug oder warum weinen“ war als eines der fünf besten deutschen Kinderstücke zum renommierten Jugendtheaterfestival „Augenblick mal!“ nach Berlin eingeladen. Ferner wird das Projekt durch das Theater und Orchester Heidelberg, insbesondere das Team der Dance Company Nanine Linning / Theater Heidelberg, betreut.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑