Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Münster: FRAGEBOGEN – EIN TANZSPIEL Theater Münster: FRAGEBOGEN – EIN TANZSPIEL Theater Münster:...

Theater Münster: FRAGEBOGEN – EIN TANZSPIEL

Premiere: Donnerstag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, U2 des Theaters Münster. -----

Sind Sie sich selber ein Freund?

Wie viel Heimat brauchen Sie?

Ist die Ehe für Sie noch ein Problem?

Fragen wie diese sind Bestandteil und zugleich Inspiration für einen Abend in sieben Ak-ten, in dem die Grenzen zwischen Tanz und Schauspiel, Tänzer und Musiker, Geräusch, Sprache und Musik in der Beschäftigung mit der menschlichen Existenz verschwimmen. Während Max Frisch seine Fragen unbeantwortet lässt, bieten die drei Akteure in ihrer persönlichen Auseinandersetzung einen Impuls, der zugleich die Sinne und den Verstand der Zuschauer anregt und zur Selbstreflexion animiert.

 

Priscilla Fiuza und Tommaso Balbo sind Mitglieder des TanztheaterMünster, die diese Produktion gemeinsam mit dem Münsteraner Multi-Instrumentalisten Jonas Nondorf in Eigeninitiative verwirklichen. Der Abend ist eine Hommage an die Freundschaft, die ge-meinsame Lust am Spielen und nutzt die intime Atmosphäre des U2, um eine weitere Grenze zu verwischen, nämlich die zwischen Akteur und Zuschauer.

 

Die Literaturvorlage Fragebogen ist dem 1972 erschienenen Tagebuch 1966–1971 von Max Frisch entnommen und enthält elf Fragebögen zu Themen wie Ehe, Freundschaft, Hoffnung, Geld und Tod.

 

Konzept: Tommaso Balbo

Fotografie/Video: Marcelo Moraes

 

Mitwirkende:

Tommaso Balbo, Priscilla Fiuza, Jonas Nondorf

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑