Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Osnabrück: Online-Premiere "Die Konferenz der Tiere"Theater Osnabrück: Online-Premiere "Die Konferenz der Tiere"Theater Osnabrück:...

Theater Osnabrück: Online-Premiere "Die Konferenz der Tiere"

Samstag, 21. November 2020, um 16 Uhr online unter www.theater-osnabrueck.de

Infolge des Lockdowns konnte die geplante Premiere von Die Konferenz der Tiere bisher nicht stattfinden. Deshalb wurde die Produktion intern aufgezeichnet und hat nun kurzfristig als Digitales Theater Premiere. Die Premiere auf der Bühne wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Copyright: Kerstin Schomburg

Die 86. Konferenz haben die Menschen inzwischen einberufen – denn Konferenzen einberufen, das können sie. Doch statt endlich eine gemeinsame Lösung gegen Krieg, Hunger und Umweltzerstörung zu finden, haben sie sich wie auch in den 85 Konferenzen davor schon über die Sitzordnung heillos zerstritten. Jetzt reicht's aber, finden die Tiere. Eine erfolgreiche Konferenz muss her, wenn schon nicht für die Erwachsenen, dann für die Kinder – die müssen schließlich noch sehr lange in dieser Welt leben. Also beschließen sie, eine eigene Konferenz einzuberufen – in vier Wochen im Hochhaus der Tiere!

Katharina Birch, die schon mit ihrer erfrischenden Version des Märchens Aschenputtel Groß und Klein zu Lachen und Begeisterung hinriss, inszeniert Erich Kästners Klassiker für Jung und Alt als turbulenten Spaß mit zeitgenössischer Note. Die Konferenz der Tiere feiert am Samstag, dem 21. November, um 16 Uhr online unter www.theater-osnabrueck.de Premiere.

Das Vorprogramm beginnt um 15.30 Uhr. Dabei wird es u.a. eine Einführung der Theaterpädagogik geben, die sich besonders an das jüngere Publikum richtet. Im Anschluss an die Inszenierung wird ein interaktives Nachgespräch mit Regisseurin Katharina Birch, Schauspieler*innen, Schauspieldramaturgin Theresa Leopold, dem Leitenden Theaterpädagogen Dietz von Czettritz und dem Leitenden Schauspieldramaturgen Jens Peters stattfinden. Der Jitsi Meet Link wird auf der Website veröffentlicht.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑