Theatersommer Ludwigsburg - Spielplan im August 2015

Wiederaufnahmen: "Sommer-Nachts-Träume" // "Harold und Maude" // Letzte Vorstellungen: "Die Wand" // Familien-Theater: "Ronja Räubertochter". -----
19186

Im August stehen in der 25. Jubiläumsspielzeit des Theatersommers Ludwigsburg drei Inszenierungen auf dem Spielplan. Über Ihre Berichterstattung sowie die Aufnahme in Ihren Veranstaltungskalender würden wir uns sehr freuen und hoffen auf wunderschöne Theaternachmittage und -abende. Auf den Internetseiten finden Sie alle Informationen zu den Stücken und zur diesjährigen Saison.

Mit seiner Neuauflage wird der Theatersommer-Klassiker SOMMER-NACHTS-TRÄUME auch in der Jubiläumssaison wieder ein Garant für einen traumhaften Theaterabend. A Midsummer Night’s Dream gilt als die Liebeskomödie schlechthin, für unser Publikum ist sie der Inbegriff der Theater-Sommer-Kunst. Denn als hätte Shakespeare dieses Traumstück für den Theatersommer geschrieben, wurde Sommernachtsträume unsere erfolgreichste Produktion überhaupt. Mehr noch, das 1994 erstmals aufgeführte Stück begründete mit seinem riesigen Erfolg die Shakespeare-Tradition und den Inszenierungsstil des damals recht neuen Freilichttheaters. Zeit also für ein neues Rendezvous mit diesem Klassiker: belebt durch den Spielstil eines jungen Ensembles, kehrt der Publikumsliebling zurück in den Theatergarten.

Nach dem letztjährigen Erfolg steht die Theaterinszenierung HAROLD & MAUDE nach Hal Ashbys Filmklassiker erneut auf dem Spielplan. Ab Dienstag, den 18. August 2015 ist die außergewöhnliche Liebesgeschichte im Theatergarten zu sehen. Zwei Pole sind es, denen die humorvolle, skurrile Story ihre magnetische Anziehungskraft verdankt: Minus und Plus. Alias Tod und Leben, Alt und Jung, Ordnung und Chaos. Es sind die grundsätzlichen Gegensätze und die daraus erblühenden Absurditäten des Lebens, die der 1971 gedrehte Kinohit mit dem unverbrauchten, anarchisch-schonungslosen Optimismus der Sechzigerjahre vorführt. Ein Großteil des Charmes der Story besteht darin, dass die Parodie des amerikanischen Traums vom Wohlstand mit dem Traum vom sinnvollen Leben kontrastiert, das Ganze gewürzt mit urenglischer, liebenswürdiger Individualität. Harold, der sein Leben erst beginnt, und Maude, die fröhlich auf ihr Ende blickt, werden zum unmöglichen, faszinierenden Liebespaar mit der Aussicht auf ewiges Leben – und sei es nur für einen schönen Theaterabend lang.

SONDERPROGRAMM

In Rahmen des durch die Baden-Württemberg Stiftung geförderten Sonderprogramms "Small is beautiful" stehen im August die letzten beiden Vorstellungen von DIE WAND (2. und 3. August) auf dem Spielplan. Den Auftakt bildet ein Rätsel. Im Zentrum der Geschichte jedoch steht das einfache Dasein des Menschen – seine Gedanken und Gefühle, sein Tun, sein Schicksal. Eines Morgens, in den Bergen, schließt eine unsichtbare Wand die Erzählerin ein. Sie sieht sich einer unfassbaren Herausforderung gegenüber: dem Überleben in der Natur, isoliert, allein mit einem Hund, einer Jagdhütte und einem Stück Land. Der Daseinskampf fordert ihr die extremsten, hellsten und dunkelsten Gefühle ab und führt sie zu etwas ebenso Neuem wie Ursprünglichem. Jenseits der alltäglichen Ablenkung öffnet sie sich allen Veränderungen und saugt das Hier und Jetzt so intensiv auf wie nie. Diese Inszenierung erzählt vom Phänomen eines wiedergefundenen Bewusstseins – vom Weg aus dem Burn-out in die Pracht der Einsamkeit! Marlen Haushofers 1963 erschienener, außergewöhnlicher Roman musste Jahrzehnte auf seinen Erfolg warten. Er wurde 2012 Grundlage für einen viel beachteten Film.

Im Kinder- und Familientheater sorgt noch bis 15. August Astrid Lindgrens RONJA RÄUBERTOCHTER für eine lebhafte Unterhaltung. Astrid Lindgrens anrührende, extrem spannende Räubersippen-Geschichte erzählt vom Erwachsen-Werden, von der großen Freiheit im wilden Wald, dessen Welt fern jeder Zivilisation mit Graugnomen, Rumpelwichten und Wilddruden verzaubert. Die Theatersommer-Inszenierung konzentriert sich auf den existentiellen Kern, stellt die verfeindeten Familien in den Mittelpunkt und verdichtet den Konflikt zu einem spannenden Abenteuer. Gegenüber einem Indoor-Theater kann der Theater-Garten außerdem mit viel Grün und Natur atmosphärisch punkten.

Karten für die Vorstellungen der Jubiläumsspielzeit 2015 sind im Online-Shop erhältlich, Geschenkgutscheine zu den Kassenzeiten im Theater-Garten und im Scala Büro (Stuttgarter Str. 2, Mo-Fr von 10-15 Uhr). Für das Kindertheater sind keine Gutscheine erhältlich! Gutscheine sind nicht an einen Termin gebunden. Die Gutscheine kosten 20 €, gelten für alle Produktionen, sind an allen Tagen gültig und können nach telefonischer/E-Mail-Reservierung an der Abendkasse eingelöst werden. Reservierungen sind in diesem Jahr nur noch via E-Mail und über die Internetseiten möglich.

www.theatersommer.net

Weitere Artikel