Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thomas Bernhard - Der Theatermacher - Badisches Staatstheater KarlsruheThomas Bernhard - Der Theatermacher - Badisches Staatstheater KarlsruheThomas Bernhard - Der...

Thomas Bernhard - Der Theatermacher - Badisches Staatstheater Karlsruhe

Premiere: 6. Oktober 2010, 20.00 Uhr | Zieglersaal, Restaurant Akropolis, Baumeisterstr. 18

 

Ein trostloser Tanzsaal im Gasthof „Schwarzer Hirsch“ in Utzbach. Der Staatsschauspieler Bruscon ist mit seiner Theatertruppe – die aus seiner Familie besteht – in dieses schauerliche Provinznest gekommen, um sein Werk „Das Rad der Geschichte“ zu spielen.

Der Saal ist feucht und staubig, die Truppe nicht in bester Verfassung, ob das Notlicht ausgeschaltet werden darf, um absolute Finsternis zu erzeugen, ist zweifelhaft; und Bruscon verschont niemanden mit seiner Tyrannei. Ein Künstlerdrama, das naturgemäß in einem tragischen Fiasko endet.

 

„Der Theatermacher“ basiert auf einem Streit um das Notlicht in der Salzburger Festspielaufführung von „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ 1972. Damals bestand Bernhard auf absoluter Dunkelheit, die feuerpolizeilich aber nicht durchzusetzen war. „Eine Gesellschaft, die zwei Minuten Finsternis nicht verträgt, kommt ohne mein Schauspiel aus“, kommentierte Bernhard damals. 13 Jahre später fand die Uraufführung von „Der Theatermacher“ bei den Salzburger Festspielen statt und das Stück wurde, gespickt mit einer ordentlichen Portion Selbstironie, zum komischen Gleichnis über das aussichtslose Streben des Künstlers nach Perfektion in einer kultur- und kunstfeindlichen Welt.

 

Thomas Bernhard (1931-1989) ist einer der bekanntesten und literarisch einflussreichsten österreichischen Schriftsteller. Er schrieb Gedichte, Erzählungen, Romane und Theaterstücke. Bernhard provoziert v. a. durch die in seinen Texten beschriebene Abneigung gegenüber Österreich immer wieder heftige Kritik und publikumswirksame Skandale. Nach seinem Tod schockierte er mit einer testamentarischen Verfügung, nach der seine Werke in Österreich weder nachgedruckt noch aufgeführt werden dürfen. 1998 wird das Verbot durch die Thomas-Bernhard-Privatstiftung wieder aufgehoben.

 

Regie: Johannes Lepper | Bühne: Steven Gorden Koop | Kostüme: Ursina Zürcher

 

Mit: Stefan Viering (Bruscon, Theatermacher), Kathrin Becker (Frau Bruscon, Theatermacherin), Jonas Riemer (Feruccio, deren Sohn), Annika Martens (Sarah, deren Tochter), Hannes Fischer (Der Wirt)

 

Die nächsten Vorstellungen: 22.10. und 29.10.2010

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑