Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tina Kitzing bei den SchlossFestSpielen EttlingenTina Kitzing bei den SchlossFestSpielen EttlingenTina Kitzing bei den...

Tina Kitzing bei den SchlossFestSpielen Ettlingen

Mit wunderbaren Bühnenbild- und Kostümgestaltungen hat sich die gebürtige Berlinerin Tina Kitzing bereits europaweit einen Namen gemacht. Mit Farben, Formen, Materialien und viel Kreativität spielt die Wahl Londonerin in ihren Entwürfen und unterstreicht so gekonnt den Inhalt der jeweiligen Inszenierung.

 

Die Staatsoper Hannover, das Tiroler Landestheater Innsbruck, das Wiener Burgtheater, die Berliner Kammeroper, das Bayerisches Staatsschauspiel München, das Staatstheater Stuttgart, das Wimbledon-Theatre London und viele weitere renommierte Bühnen waren Stationen der begabten Künstlerin. Zuletzt war sie unter anderem an der Musical-Produktion zu „Ludwig²“ in Füssen beteiligt.

 

Zu ihren künstlerischen Arbeiten gehören ebenfalls Ausstellungen und Events wie die „Themenschow: Mensch-Natur-Technik - Expo 2000“ in Hannover oder „Lust am Auto“ für das Landesmuseum Mannheim.

 

Tina Kitzing schloss ihr Studium am Wimbledon College of Art, staatliche Universität London, im Fachbereich Theater-Design und Szenographie ab und baute damit auf ihr Diplom als Ingenieurin auf.

Wir freuen uns, dass Tina Kitzing für die SchlossFestSpiele Ettlingen 2005 als Bühnen- und Kostümbildnerin für die Shakespeare Komödie „Die Zähmung der Widerspenstigen“ gewonnen werden konnte.

STADT ETTLINGEN

SchlossFestSpiele

Klostergasse 8

76275 Ettlingen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑