Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"TRASHedy" - Performing Group im Theater Oberhausen"TRASHedy" - Performing Group im Theater Oberhausen"TRASHedy" - Performing...

"TRASHedy" - Performing Group im Theater Oberhausen

Premiere 1.10.2017, 18:00 h, Saal 2. -----

Alles, was wir tun, hat eine Auswirkung. Irgendwo. Was ist eigentlich ökologische Intelligenz? Die Ensemblemitglieder Mervan Ürkmez und Lise Wolle gehen der Geschichte unserer merkwürdigen Evolution nach.

Auf ihrem Weg stoßen sie auf immer neue Fragen und einen stets wachsenden Müllberg. Mit Hilfe von animierten Zeichnungen, Tanz und Klangcollagen wirft „TRASHedy“ einen unverstellten, humorvollen Blick auf unsere Entscheidungsfreiheit und das eigene Konsumverhalten.

 

Ausgezeichnet mit dem Fachjurypreis und dem Jugendjury-Publikumspreis beim „Westwind Festival“ 2013. Ausgewählt r das „Augenblick mal! Festival“ 2014.

 

Und wie viele Plastikbecher hast du schon in deinem Leben verbraucht?

 

Die Performing Group beschäftigt sich als Ensemble mit der Entwicklung interdisziplinärer Tanz- und Theaterstücke, die unübliche Inhalte für ein breites Publikum auf die Bühne bringen. Weltanschauung, Philosophie, Geschichte und Gestaltung der eigenen Gegenwart sind Stoffe, die ihre kreativen Prozesse ständig begleiten.

 

Die Kompanie wurde im Jahr 2013 von Leandro Kees (Künstlerische Leitung) mit Julia Mota Carvalho (Tanz, Dramaturgie), Daniel Mathéus (Schauspiel, Dramaturgie) und Martin Rascher (Musik, Video) gegründet. Ihre Stücke „TRASHedy“ und „Chalk About“ wurden seit 2013 weltweit über 300 Mal aufgeführt.

 

Mit

Lise Wolle

Mervan Ürkmez

 

Regie, Konzept und Ausstattung

Performing Group

Dramaturgische Betreuung

Meike Sasse

 

Im Original produziert von der Performing Group (Leandro Kees, Daniel Mathéus, Martin Rascher, Julia Mota Carvalho) und tanzhaus NRW

Dramaturgische Betreuung: Meike Sasse

 

MI, 04.10.2017 19:30 Uhr

DO, 05.10.2017 10:00 Uhr

DO, 19.10.2017 19:30 Uhr

FR, 20.10.2017 10:00 Uhr

DI, 24.10.2017 15:00 Uhr

FR, 27.10.2017 18:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑