Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
tt Talente: Nachwuchsförderung des Theatertreffens 2009tt Talente: Nachwuchsförderung des Theatertreffens 2009tt Talente:...

tt Talente: Nachwuchsförderung des Theatertreffens 2009

Bewerber gesucht für Theatertreffen-Blog (neu!) und Internationales Forum.

Bewerbungen bis zum 28. Februar.

 

Jedes Jahr fördert das Theatertreffen mit der Plattform tt Talente umfassend den künstlerischen Nachwuchs: Autoren beim Stückemarkt, Theatermacher im Rahmen des Internationalen Forums und Journalisten mit dem Theatertreffen-Blog. Bis Mitte Februar werden sechs junge Kulturjournalisten gesucht, die in einem Theatertreffen-Blog Online-Erfahrungen sammeln wollen. Bis Ende Februar läuft die Bewerbungsfrist für das Internationale Forum, das in diesem Jahr Workshops unter anderem mit Armin Petras und Gob Squad anbietet.

 

Theatertreffen-Blog

 

Das Theatertreffen geht erstmals online: Der Theatertreffen-Blog sucht sechs Nachwuchs-Kulturjournalisten bis 35 Jahre und einen Fotografen. Sie reflektieren das Theatertreffen vom 1. bis 17. Mai 2009 als mobile Redakteure vor, hinter und auf der Bühne unter theatertreffen-blog.de. Damit entwickelt das Theatertreffen die bisherige tt-Festivalzeitung medial weiter und öffnet sich für Theater-Interessierte außerhalb Berlins. Die Online-Redakteure werden während des gesamten Projektzeitraumes von professionellen Kulturkritikern als Mentoren betreut. Voraussetzungen für die Teilnahme sind Theaterbegeisterung, Erfahrung im Kulturjournalismus (Print, Radio, Foto, Video oder Online), Lust an der kreativen Auseinandersetzung mit Online-Formaten und hervorragende Deutschkenntnisse. Die Kosten für die Anreise und die Unterbringung vor Ort werden übernommen, ein Festivalpass ist inklusive. Weitere Informationen: www.theatertreffen-blog.de

 

Bewerbungen mit kurzem Motivationsschreiben, kurzer Vita und einigen ausgewählten Arbeitsproben (gerne auch Links) als PDF bis 15. Februar 2009 an: theatertreffen@berlinerfestspiele.de

 

Internationales Forum

 

Unter dem Motto „Erzähltes Wir. Die Welt als Stoff“ steht die Kunst des Erzählens im Mittelpunkt des Workshop-Programms beim Internationalen Forum. Es wird geleitet von Armin Petras, Gob Squad, Klaus Schumacher und weiteren Künstlern. Das Internationale Forum verbindet die praktische Arbeit in den Workshops mit den theoretischen Veranstaltungen und Diskussionen sowie den Besuch der Gastspiele des Theatertreffens. Das zweiwöchige Programm richtet sich an alle professionellen TheatermacherInnen, die künstlerisch im Bereich Schauspiel arbeiten (bis 35 Jahre). Das Stipendium umfasst die Kosten für Workshop und Programm, Theaterkarten für die eingeladenen Gastspiele sowie Unterkunft und Reisekosten. Das Forum versteht sich als Plattform für einen umfassenden praktischen und theoretischen Austausch. Weitere Informationen: www.internationales-forum.de

 

Bewerbungen für die Teilnahme am Internationalen Forum bis zum 28. Februar an:

 

Berliner Festspiele

Theatertreffen / Internationales Forum

Schaperstr. 24

10719 Berlin

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑