Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: BLACKBIRD von Matthias Brandt - Theater Bielefeld Uraufführung: BLACKBIRD von Matthias Brandt - Theater Bielefeld Uraufführung: BLACKBIRD...

Uraufführung: BLACKBIRD von Matthias Brandt - Theater Bielefeld

PREMIERE Sa. 05.09.20, 19:30 Uhr, Stadttheater

Die erste Schauspiel-Premiere der neuen Spielzeit am Theater Bielefeld verspricht eine Zeitreise in die späten siebziger Jahre zu werden. Mit Schlaghosen, merkwürdigen Frisuren und viel Musik erzählen sieben Schauspieler*innen eine hochkomische

und gleichzeitig tieftraurige Geschichte über Verlust und Erwachsenwerden.

 

Fünfzehn sein ist nicht leicht. Gerade denkt Motte noch an die mühevoll organisierten Flaschen Amselfelder, die ihm bald den ersten Rausch seines Lebens versprechen – da reißt ihn ein Telefonanruf vom rissigen Leder seines Sitzsacks: Sein bester Freund Bogi ist im Krankenhaus. Non-Hodgkin-Lymphom. Krebs. Und auf einmal ist nichts mehr, wie es war. Dabei ist Mottes Leben schon turbulent genug: Die Turnierfahrt der Fußball-AG steht an. Der Vater ist gerade ausgezogen. Der neue Rockworld-Plattenladen macht auf. Die Lehrer spielen mal wieder verrückt. Und dann fährt auch noch Jacqueline Schmiedebach auf dem Hollandrad vorbei. Genug, um sich vom Sterben seines besten Freundes abzulenken.

Mit unzähligen Sprüchen, Witzen, Liebesbriefen und Anekdoten versucht Motte, seine Überforderung einfach wegzuquatschen – bis ihm die Worte ausgehen und aus der Stille Neues entsteht. Zwischen der Möglichkeit der Liebe und der Möglichkeit des Todes stolpert Motte ins Erwachsensein und findet am Ende das, was jeden ausmacht: seine Sprache.

Das Romandebut des Schauspielers Matthias Brandt vereint derbe Komik mit zarter Melancholie. Die Geschichte über eine Jugend in der tristen Einfamilienhausidylle einer westdeutschen Kleinstadt taucht tief ein in das pubertäre Wechselbad der Gefühle, ist in einem Moment zum Kaputtlachen, im nächsten zum Tränenverdrücken. Das Theater Bielefeld bringt nun die Uraufführung dieses Bestsellerromans auf die Bühne.

Inszenierung Christian Schlüter
Bühne und Kostüme Anke Grot Video
Sascha Vredenburg
Dramaturgie Franziska Eisele

Mit Georg Böhm / Lukas Graser / Jan Hille / Tom Scherer / Susanne Schieffer / Alexander Stürmer / Carmen Witt

Nächste Termine 09.09. / 19.09. / 24.09. / 02.10. / 04.10. / 06.10. / 11.10. / 16.10. /
18.10. / ...

Karten 0521 / 51-5454 // www.theater-bielefeld.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑