Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Magische Care:Maschine", Supersubjektives Musiktheater von Paradeiser Productions in KölnUraufführung: "Die Magische Care:Maschine", Supersubjektives Musiktheater von...Uraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die Magische Care:Maschine", Supersubjektives Musiktheater von Paradeiser Productions in Köln

Premiere ist am 28. Oktober 2022, 20.00 Uhr in der Alten Feuerwache Köln

Die Magische Care:Maschine stellt die Gretchen-Fragen des Spätkapitalismus in der Dauerkrise: Sind Beziehungen zu Objekten auch Liebe? Können Objekte Subjekte sein? Sind Beziehungen eine Frage der Perspektive? Noch einmal Mit-Gefühl? Wie tief ist unser Verständnis? Sind wir nicht alle animierte Materie?

 

Copyright: Paradeiser Productions

Die Hauptrolle spielen reale, erzählte, gesungene und getanzte, instrumentale und imaginierte Objekte und ein aktueller Text der ukrainischen Autorin Julia Gonchar. Paradeiser Productions verbinden elektroakustische Musik, Gesang, Geräusche, Text, Tanz und Objekt-Spiel zu supersubjektivem Musiktheater. Auf der Bühne: Objekttheaterspieler*in Li Kemme, der Paradeiser Geräuschchor „HeartChor“, ein Synthesizer und sein Musiker Kai Niggemann sowie die Tänzerin Katharina Sim.

Ein Libretto entsteht als Stückentwicklung und aus einem Text, den die ukrainische Autorin Julia Gonchar als Auftragsarbeit beisteuert. Teile der Performance werden auf Ukrainisch und Englisch übersetzt.

Regie: Sandra Reitmayer & Ruth Schultz, Komposition & Performance: Kai Niggemann, Tanz & Choreografie: Katharina Sim, Figurenspiel & Performance: Li Kemme, Paradeiser Geräuschchor: Michelle Adolfs, Arno Baumfalk, Harriet Baumfalk, Petra Hammer, Simon Harbeke, Ben Herweg, Sarah Wagner, Text: Julia Gonchar, Theo Ther & Ensemble, Ausstattung: Dena Heydari, Austattungsassistenz: Rebecca Preuß, Assistenz: Sarah Wagner, Outside-Eye: Margo Zālīte, Produktionsleitung: Helene Ewert, PR: neurohr&andrä, Köln

Eine Paradeiser Production. In Kooperation mit ON Cologne.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

29.10.2022, 20.00 Uhr
30.10.2022, 18.00 Uhr
Weitere Termine im Februar 2023
Spielort: Alte Feuerwache Köln, Melchiorstraße 3, 50670 Köln
Tickets: 6,00 - 29,00 Euro (Selbsteinschätzung) unter www.paradeiserproductions.com/tickets

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑