Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: "Humanoid", Sci-Fi-Oper von Leonard Evers - Konzerttheater BernURAUFFÜHRUNG: "Humanoid", Sci-Fi-Oper von Leonard Evers - Konzerttheater BernURAUFFÜHRUNG:...

URAUFFÜHRUNG: "Humanoid", Sci-Fi-Oper von Leonard Evers - Konzerttheater Bern

Premiere Theater Winterthur: Donnerstag 21. Februar 2019, 19:30; Premiere Vidmarhallen Bern: Donnerstag 14. März 2019, 19:30 Uhr

In einer futuristischen Welt im 3. Jahrtausend experimentiert Jonah mit Androiden und erschafft sich seine ideale Partnerin, für die sein Kumpel Piet das Material auf dem Schwarzmarkt besorgt. Jeden Abend vor dem Schlafengehen löscht Jonah ihr Gedächtnis, doch ein Kind funkt dazwischen und sichert Daten bei einem Roboter. Als Jonah die Kontrolle verliert, eskaliert das Ganze und wird zum «Game» um Leben und Tod zwischen Mensch und Android.

 

Die Schlagworte Künstliche Intelligenz und Digitalisierung sind in aller Munde. Vor diesem Hintergrund hat KonzertTheater Bern gemeinsam mit dem Theater Winterthur bei der Schweizer Autorin Pamela Dürr eine Science-Fiction-Oper für Jugendliche in Auftrag gegeben. Pamela Dürr hat mit Humanoid einen Thriller geschaffen, der aktueller nicht sein könnte. Jonah lebt im 3. Jahrtausend, experimentiert mit Androiden und erschafft sich seine ideale Partnerin. Doch als ein Kind dazwischenfunkt, eskaliert das Ganze und wird zu einem „Game“ um Leben und Tod, zwischen Mensch und Maschine...

«Heute flieg ich, morgen lüg ich, übermorgen fress ich dich …» – Humanoid ist ein Thriller über das brandaktuelle Thema der Digitalisierung der Schweizer Autorin Pamela Dürr, in dem es um künstliche Intelligenz ebenso wie um Gefühle, Verantwortung und den Hunger nach ewigem Spass geht. Der holländische Komponist Leonard Evers lässt daraus eine flirrende Fantasy-Oper für ein Kammerensemble und sechs SängerInnen entstehen. Seine eindringliche und direkte Tonsprache bewies er zuletzt mit seiner sensiblen und poetischen Kinderoper Gold!, die zu den meistgespielten im deutschen Sprachraum gehört.

In Winterthur wird das Musikkollegium Winterthur mit von der Partie sein, in Bern das Berner Symphonieorchester. Weitere Informationen zum Stück finden Sie in der beiliegenden Medienmitteilung.

Ab 13 Jahren │Libretto von Pamela Dürr
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische LeitungAnne Hinrichsen, Sebastian Schwab
Musikalische AssistenzAnne Hinrichsen
Regie Cordula Däuper
Bühne Ralph Zeger
Kostümbildnerin Sophie du Vinage
Kostümmitarbeit Sarah Sauerborn
Dramaturgie Barbara Tacchini

Do, 14. März 2019, 19:30
Fr, 15. März 2019, 19:30
Do, 21. März 2019, 19:30
So, 07. April 2019, 14:00
Mi, 10. April 2019, 19:30
Sa, 20. April 2019, 19:30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑