Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Alice hinter den Spiegeln" in BaselUraufführung: "Alice hinter den Spiegeln" in BaselUraufführung: "Alice...

Uraufführung: "Alice hinter den Spiegeln" in Basel

erzählt von Marc von Henning nach dem Roman von Lewis Carroll,

Familientheater für Zuschauerinnen und Zuschauer ab 8 Jahren.

Premiere am 30.11.2006, 19.00 Uhr, Schauspielhaus.

Wieder einmal kann Alice ihre Neugierde nicht bändigen. Zu gern würde sie erfahren, wie die Welt hinter dem grossen Spiegel aussieht. Sie klettert hindurch – und kommt in eine Spiegelwelt, in der im Garten sprechende Blumen wachsen und Eisenbahnen über Schluchten hüpfen.

Schliesslich findet sich Alice als Spielfigur in einem Schachspiel wieder, das ganz eigenen Regeln gehorcht. Ihr Ehrgeiz erwacht: «Wie wünschte ich, da mitzumachen. Ich wäre sogar als Bauer zufrieden, wenn ich dabei sein könnte – obwohl ich natürlich am liebsten Königin wäre.»
Aber wie soll man sich zurecht finden, wenn Hampty Dampty, Dideldum und Dideldei und vor allem die beiden noch amtierenden Königinnen einem immer neue, haarsträubende Aufgaben stellen und einen auf eine harte Geduldsprobe stellen? Aber Alice lernt schliesslich doch, dass sie in die entgegengesetzte Richtung laufen muss, um ihr Ziel zu erreichen.

 

Seine fantastischen Geschichten um das Mädchen Alice und dessenabenteuerlichen Ausflüge in skurrile Parallelwelten waren schon zu Lebzeiten des Mathematikers und Schriftstellers Lewis Carroll Bestseller. Der englische Theater-Träumer Marc von Henning erzählt den zweiten, unbekannteren Teil der Alice-Romane als eine Reise durch die Welt des Theaters.

 

Regie: Marc von Henning
Bühne und Kostüme: Ralph Zeger
Musik: Till Löffler
Dramaturgie: Peter-Jakob Kelting
Mit: Carina Braunschmidt, Linda Olsansky, Andrea Bettini, Urs Bihler

 

Weitere Termine: 2.12. (17 Uhr), 3.12. (19 Uhr), 4. und 5. 12. (10 Uhr), 7.12. (19 Uhr) , 8.12. (10
Uhr), 12., 16.,19.12 (19 Uhr), 20.12. (10 Uhr), 23. und 26.12. (17 Uhr), 27.12. (19 Uhr) und 31.12.
(17 Uhr), weitere Termine im Januar, Februar und März 2007.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑