Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: AM LEBEN WERDEN WIR NICHT SCHEITERN von Mario Salazar, Theater BielefeldURAUFFÜHRUNG: AM LEBEN WERDEN WIR NICHT SCHEITERN von Mario Salazar, Theater...URAUFFÜHRUNG: AM LEBEN...

URAUFFÜHRUNG: AM LEBEN WERDEN WIR NICHT SCHEITERN von Mario Salazar, Theater Bielefeld

PREMIERE 15.11., 20:00 Uhr, Theater am Alten Markt. -----

Es ist Krieg in Deutschland. Warum und gegen wen interessiert nicht mehr, zu lange schon herrscht dieser Ausnahmezustand. Einzig die Angst vor dem Marschbefehl zum Fronteinsatz eint die Menschen. Menschen, deren Leben in großen Mietshäusern mit kleinen Wohnungen und Hinterhöfen stattfindet.

In einem dieser Hinterhöfe findet Mwanda – Gartenhaus, 1. Stock rechts – den Nachbarn Dresdner tot in der Gelben Tonne. Wer hat ihn dort hineingeworfen? Wurde er ermordet oder hat er seinem Leben selbst ein Ende gesetzt? Eine absurde Diskussion entspinnt sich innerhalb der 12-köpfigen Hausgemeinschaft: Frau Wolter – Seitenflügel, Parterre rechts – ist sich sicher: Dresdner hat den Marschbefehl bekommen und ist gesprungen.

 

Die Physikerin Haberland – 4. Stock links – berechnet Dresdners Flugbahn und bastelt weiter an ihrer

Atombombe. Aber nicht nur Dresdners Tod beschäftigt die Hausbewohner. Tagein tagaus drehen sich die Gespräche und Gedanken im Kreis. Immer in der Hoffnung, dass sich vielleicht doch noch etwas zum Guten wendet.

 

Und plötzlich ist ein besonderer Tag, denn der Soldat kehrt heim und zwingt alle mit der Waffe im

Anschlag zum gemeinschaftlich vorgezogenen Weihnachtsfest. Geschenke werden verteilt und Lieder werden gesungen. Der obdachlose Buddelkarsten verschwindet in seinem eigens gegrabenen Tunnel nach Las Vegas und Frau Haberland zündet ihre Atombombe. Die Erde ist zerstört, nur der Student überlebt wie durch ein Wunder. Und dann taucht Buddelkarsten wieder auf.

 

Inszenierung Christian Schlüter // Bühne Jochen Schmitt // Kostüme Franziska Gebhardt //

Dramaturgie Viktoria Göke //

 

Mit Isabell Giebeler // Lukas Graser // Niklas Herzberg // Christina

Huckle // Stefan Imholz // Anton Pleva // Carmen Priego // Omar El Saeidi // Guido Wachter //

Thomas Wehling // Thomas Wolff

 

EINFÜHRUNGS-MATINEE mit dem Autor 10.11. um 11:15 Uhr im Theater am Alten Markt

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑