Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung BALLETTABEND: LA SINFONIA DEL BESO, Choreografien von Roberto Scafati und Gustavo Ramírez Sansano, Theater UlmUraufführung BALLETTABEND: LA SINFONIA DEL BESO, Choreografien von Roberto...Uraufführung...

Uraufführung BALLETTABEND: LA SINFONIA DEL BESO, Choreografien von Roberto Scafati und Gustavo Ramírez Sansano, Theater Ulm

Premiere Do, 4.Mai 2017, 20:00 Uhr, Großes Haus. -----

Drei verschiedene Choreografien vereinigt der neue Ballettabend im Großen Haus: Ballettdirektor Roberto Scafati erarbeitet unter dem Titel SINFONIA eine tänzerische Uraufführung zur Musik von Henryk Mikołaj Góreckis 3. Sinfonie, Gastchoreograf Gustavo Ramírez Sansano zeigt nach Musik von Luis Felipe Serrano seine Choreografien 2 & 1 FOR MR. B und EL BESO ("Der Kuss") nach einer musikalischen Kompilation verschiedener Zarzuelas aus dem 19. Jahrhundert.

Mit Gustavo Ramírez Sansano konnte ein im internationalen Maßstab vielgefragter Choreograf gewonnen werden, der u.a. für die renommierten Compagnien in Hamburg, Stuttgart oder Chicago mehrfach gearbeitet hat, dessen Werke aber darüber hinaus bei den wichtigsten Tanzensembles in Europa und den USA und Südamerika zu sehen sind. So wurde sein temporeicher und witziger choreografischer Bilderbogen über die Spielarten des Kusses zuletzt vom Atlanta Ballet/USA getanzt. In Ulm wird er erstmalig seine Choreografie mit live gespielter Musik zeigen – Musik, die aus insgesamt vier sogenannten Zarzuelas (eine der Operette nahe stehende spanische Musiktheaterform) zusammengestellt wurde. Für das eher kammermusikalische Werk 2 &1 FOR MR. B schrieb eigens Luis Felipe Serrano eine neue Komposition.

 

Ulms Ballettdirektor Roberto Scafati wählte sich als musikalische Grundlage seiner neu entwickelten Choreografie die Sinfonie Henryk Mikołaj Góreckis, die den Weltruhm des zeitgenössischen polnischen Komponisten begründen sollte. Gelang es doch mit der 3. Sinfonie, der "Sinfonie der Klagelieder", bis ganz nach oben in die englischen Pop-Charts zu stürmen. Gleichwohl ist die 3. Sonfonie Goreckis für großes Orchester und Solosopran (in Ulm: Maria Rosendorfsky) inspiriert durch verschiedene liturgische Texte und traditionelle Gebetsfragmente.

 

Musik von Henryk Mikołaj Górecki, Luis Felipe Serrano und anderen

 

MUSIKALISCHE LEITUNG Michael Weiger am 04.05., 07.05., 10.05. & 14.05.2017

Hendrik Haas am 26.05. & 28.05.2017

CHOREOGRAFIE Roberto Scafati

Gustavo Ramírez Sansano

KOSTÜME Rosa Ana Chanza

DRAMATURGIE Matthias Kaiser

 

MIT

Alessio Pirrone

Beatrice Panero

Beatriz Caravetto

Bogdan Muresan

Ceren Yavan-Wagner

Daniel Perin

Damien Nazabal

Giulia Insinna

Julia Anna Sattler

Pablo Sansalvador

Maria Rosendorfsky (Sopran)

 

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑