Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Bernsteins Zimmer" - Eine Homage an Leonard Bernstein (1918-1990), Schauspiel von Gerold Theobald - Theater TIEFROT in KölnUraufführung: "Bernsteins Zimmer" - Eine Homage an Leonard Bernstein...Uraufführung:...

Uraufführung: "Bernsteins Zimmer" - Eine Homage an Leonard Bernstein (1918-1990), Schauspiel von Gerold Theobald - Theater TIEFROT in Köln

Premiere 16.11.2018 um 20.30 Uhr, Dagobertstr. 32, 50668 Köln

Im Herbst 2001 reist der Musikjournalist Jonathan Cott zum zweiten Mal in seinem Leben nach Fairfield, Connecticut – an den Ort, an dem er 1989 ein nahezu ganztägiges Gespräch mit Leonard Bernstein geführt hat. Dessen älteste Tochter Jamie heißt John im Sommerhaus der Bernsteins noch einmal willkommen. Doch es sind nicht Sentimentalitäten, die den Journalisten wieder hierherführen. Vielmehr ist er auf der Suche nach seinen Erinnerungen, die ihm - eine fatale Nebenwirkung - im Verlauf einer Elektroschockbehandlung abhandengekommen sind.

 

John weiß intuitiv, dass ihm das Gespräch mit dem berühmten Dirigenten damals sehr viel bedeutet haben muss. Jetzt hofft er, dass hier,  in Bernsteins Zimmer, zumindest ein Teil seiner Erinnerungen daran zurückgekehrt.  Und dann ist er allein in dem Raum und nach und nach tauchen vor seinem geistigen Auge erste Bilder auf.  Er hört noch einmal die Musik, die der Maestro ihm damals vorgespielt hat - und dann fliegt plötzlich die Tür auf und Leonard Bernstein stürmt herein...

Regie: Volker Lippmann

Spieltermine:
17. November um 20.30Uhr
18. November um 19.30Uhr
23./24. November um 20.30Uhr
12./14./15. Dezember um 20.30Uhr

Kartenvorbestellung:
0221- 46 00 911
info@theater-tiefrot.de

Bld: Leonard Bernstein

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑