Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Buckliges Mädchen" von Katharina Gericke im Stadttheater WilhelmshavenUraufführung: "Buckliges Mädchen" von Katharina Gericke im Stadttheater...Uraufführung: "Buckliges...

Uraufführung: "Buckliges Mädchen" von Katharina Gericke im Stadttheater Wilhelmshaven

Eine Produktion der Landesbühne Niedersachsen Nord

Premiere 17. März 2007 um 20 Uhr.

 

Stell dir vor, es ist Wende, und keiner geht hin. – Die Akteure dieser Geschichte werden von den Umwälzungen 1989 überrascht, ja erschreckt. Sie klammern sich an das Gehabte. Keiner ist hier in „Good Bye Lenin!“-Stimmung, keiner Dissident. Eher herrscht Wut auf „den ganzen Westmist...“

 

 

Die meisten stecken den Kopf in den Sand. Bis dann die Wende auch sie einholt. Bis private Katastrophen, plötzliche Coming Outs und blühende Landschaften nicht mehr aufzuhalten sind. Das „bucklige Mädchen“ Carry Tarjan, die zentrale Figur im Stück, ist auch Metapher für ein deformiertes kommunistisches System, für eine bucklige sozialistische Gesellschaft, für das Produkt eines nie überwundenen Geburtsfehlers: „Es war so ein Traum – die Revolution sah aus wie ein buckliges Mädchen.“

 
Die ostdeutsche Autorin Katharina Gericke zeigt – wie bei MAIENSCHLAGER – den Aufeinanderprall von Mensch und Geschichte und eröffnet eine erfrischende Perspektive auf die so genannte Wendezeit.

 
Carry Tarjan Dagmar Jessusek Kinga Tarjan Vera Ducci Hella Schröter Karin Wirz Sewan Brackenstall Oliver Schönfeld Günther Brackenstall Johannes Simons Marie Brackenstall Sibylle Hellmann Amur Brackenstall Oliver Hildebrandt Immo Gero Sebastian Stielke Heinz Kopotka Stefan Ostertag Marion Zeh Katrin Hilti Otto Rehfeld Stefan Naszay

 
Regie: Christof Meckel
Ausstattung: Frank Albert

 

Weitere Termine in Wilhelmshaven:Mi., 11. April / Fr., 13. April / Sa., 21. April (Zum letzten Mal!) / jeweils 20.00 Uhr / Stadttheater

Im Spielgebiet und Gastspiele:

Mo., 19. März / 19.30 Uhr / Theater auf der Werft, Papenburg Mi., 21. März / 19.30 Uhr / Stadthalle, Aurich Do., 22. März / 20.00 Uhr / Realschule, Norden Fr., 23. März / 19.30 Uhr / Realschule Rheiderland, Weener Mo., 16. April / 20.00 Uhr / Metropoltheater, Vechta Di., 17. April / 19.30 Uhr / Theodor-Thomas-Halle, Esens Fr., 20. April / 20.00 Uhr / Theater am Dannhalm, Jever Di., 24. April / 20.00 Uhr / Neues Theater, Emden Mi., 25. April / 19.30 Uhr / Emsaula, Leer Do., 03. Mai / 19.30 Uhr / Kurtheater Norderney

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑