Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Das Kind" von Jacqueline Kornmüller im Volkstheater WienUraufführung: "Das Kind" von Jacqueline Kornmüller im Volkstheater WienUraufführung: "Das Kind"...

Uraufführung: "Das Kind" von Jacqueline Kornmüller im Volkstheater Wien

Premiere: 19. April 2013, 19.30 Uhr. -----

Es geht um ein Thema fundamentaler Bedeutung: Die Erziehung. Der Eltern und der Kinder. Der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.

 

Während eines 6-wöchigen Castings wurden von Produktionsleiter Peter Wolf und Regisseurin Jacqueline Kornmüller aus den Geschichten von 400 Menschen 30 ausgewählt. Schonungslos und mit beeindruckender Offenheit berichten die DarstellerInnen vom Kind-Sein, vom Mutter- und Vater-Sein. Auch wenn viele bereits erwachsen sind, ist der Blick, mit dem sie die Welt beschreiben, der eines Kindes, direkt und klar. Tragik und Komik liegen dabei eng beieinander, wie die Erziehung und das Leben selbst.

 

Nach dem Projekt „Die Reise“ ist dies die zweite Kooperation des Volkstheaters mit der Projektgruppe wenn es soweit ist.

 

Mit im Ensemble der Experten des Alltags aus zwölf Nationen sind auch die Volkstheater-Schauspielerinnen Martina Stilp und Annette Isabella Holzmann.

 

Mit: Silvia, Helmut, Pal, Annette Isabella, Inti, Ibrahim, Fadumo, Ismail, Hannah, Erni, Judith, Afruz, Veronica, Carmen, Martina, Nikolai, Linda-Paula, Luca, Jeronimo, Sepehr, Yvonne, Laura, Barbara, Nahoko, Ko-san, Maru, Zsuzsi, Isabella, Günter und Peter

 

Regie und Bühne: Jacqueline Kornmüller

Kostüme: Heide Kastler

Kostümmitarbeit: Katharina Kappert

Produktion: Peter Wolf

Dramaturgie: Peter Wolf / Doris Happl

 

Weitere Termine:

23. April 2013, 19.30 Uhr

3., 10., 13., 15. Mai 2013, jeweils 19.30 Uhr

 

Juni/September 2013

 

www.volkstheater.at, Karten: (01) 52 111-400

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑