Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Der Tunnel", Musical nach dem Roman von Bernhard Kellermann im Stadttheater FürthUraufführung: "Der Tunnel", Musical nach dem Roman von Bernhard Kellermann...Uraufführung: "Der...

Uraufführung: "Der Tunnel", Musical nach dem Roman von Bernhard Kellermann im Stadttheater Fürth

Premiere: Freitag, 16. Oktober 2015, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Der Ingenieur Mac Allen verspricht, mit einer gewaltigen Anstrengung aus neuester Konstruktionstechnik und 180 000 Arbeitern, Nordamerika und Europa innerhalb von 15 Jahren durch einen 5000 Kilometer langen Tunnel zu verbinden.

Der einflussreiche Milliardär Lloyd begeistert andere Großindustrielle für Mac Allans Projekt, während Lloyds Tochter Ethel sich in Mac verliebt. Mac ist allerdings verheiratet und hat eine Tochter. Seine Frau Maud ist zwar stolz auf ihren in der ganzen Welt gefeierten Mann, aber unzufrieden, weil er keine Zeit mehr für die Familie hat. Mit der Leitung des Atlantik-Tunnel-Syndikats wird die Börsenspekulantin Woolf betraut, eine der reichsten Geschäftsfrauen der Welt. Sie sorgt weltweit für ein regelrechtes Börsenfieber. Jeder, der es sich halbwegs leisten kann, erwirbt Anteile am Syndikat. Doch im siebten Baujahr ereignet sich 340 Kilometer vom amerikanischen Tunneleingang entfernt eine gewaltige Explosion. Tausende Arbeiter kommen ums Leben und das Syndikat gerät ins Wanken ...

 

Kellermanns Roman sorgte nach der Erstveröffentlichung für eine Sensation. Innerhalb eines Monats wurden 10 000 Exemplare verkauft, nach einem halben Jahr betrug die Auflage bereits 100 000. Damit gilt „Der Tunnel“ als erster deutscher Bestseller des 20. Jahrhunderts.

 

Ewald Arenz und Thilo Wolf, in bester Erinnerung als Urheber von „Petticoat und Schickedance“ (2007) und „Bahn frei!“ (2010), haben wieder ein Musical im Auftrag des Stadttheaters Fürth geschrieben, Jean Renshaw führt Regie.

 

Text von Ewald Arenz

Musik von Thilo Wolf

Produktion Stadttheater Fürth

 

Musikalische Leitung: Thilo Wolf

Inszenierung: Jean Renshaw

Bühne/Video: Marc Jungreithmeier

 

mit Alen Hodzovic, Caroline Kiesewetter, Ansgar Schäfer, Antje Eckermann, Bettina Meske, Oliver Fobe

Stadttheater Fürth,

 

Samstag, 17. und Sonntag, 18. Oktober 2015, jeweils 19.30 Uhr

Dienstag, 20. und Mittwoch, 21. Oktober 2015, jeweils 19.30 Uhr

Freitag, 23. und Samstag, 24. Oktober 2015, jeweils 19.30 Uhr

Sonntag, 25. Oktober 2015, 18.00 Uhr

 

Theaterkasse: Tel. 0911/974 24 00 • Fax 0911/ 974 24 44 • E-Mail theaterkasse@fuerth.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑