Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Eichbaumoper" in EssenUraufführung: "Die Eichbaumoper" in EssenUraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die Eichbaumoper" in Essen

Premiere 24. Juni 2009, U18-Station Eichbaum (Wir empfehlen wetterfeste Kleidung) Beginn: 20.45 Uhr an der U18-Haltestelle Hirschlandplatz hinter dem Grillo Theater

 

Ein Projekt von raumlaborberlin mit Schauspiel Essen, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und Ringlokschuppen Mülheim

 

 

Die Haltestelle Eichbaum der U18 verwandelt sich in eine Oper! Zwischen Beton, Gitterstäben und Graffitis erklingen neue Arien und Geschichten, Orchester und Chöre, die von den Menschen neben uns erzählen. Sie verraten, wovon sie träumen und worauf sie warten.

 

Der Start in die neue Oper geht los an der Haltestelle der U18 Hirschlandplatz in Essen: hier beginnt der Abend mit einer gemeinsamen U-Bahn-Fahrt bis zum Eichbaum. Erleben Sie die Geschichten der Menschen in der U-Bahn, komponiert und erzählt von Ari Benjamin-Meyers und der Autorin Bernadette La Hengst. Am Eichbaum angekommen führen die Komponistin Isidora Žebeljan und der Autor Borislav Čičovački in ihrer Oper von Mülheim bis in den Balkan und erzählen ein Märchen zwischen den Welten. Die flüchtigen Momente und Geräusche an der Haltestelle fangen der Komponist Felix Leuschner und der Autor Reto Finger ein. Gehen Sie mit auf die Reise und entdecken die Oper mitten in der Stadt!

 

Komposition/Text: Isidora Žebeljan/Boris Čičovački, Felix Leuschner/Reto Finger, Ari Benjamin Meyers, Bernadette La Hengst

 

Musikalische Leitung: Bernhard Stengel, Clemens Jüngling, Askan Geisler

Inszenierung: Cordula Däuper

Bühne: Jan Liesegang, Matthias Rick (raumlaborberlin)

Kostüme: Beata Kornatowska

Dramaturgie: Sabine Reich (Schauspiel Essen), Anna Melcher (Musiktheater im Revier Gelsenkirchen), Matthias Frense (Ringolkschuppen Mülheim)

 

Mit: Anna Agathonos, Engjellushe Duka, Elise Kaufman, Richetta Manager, Noriko Ogawa-Yatake, Hyun-Seung Oh, Piotr Prochera, William Saetre, Dong-Won Seo (Sängerensemble des MIR), Siegfried Gressl, Carsten Otto, Sierk Radzei, Nicola Thomas, Rezo Tschchikwischwili, Judith van der Werff (Ensemblemitglieder des Schauspiel Essen), Mitglieder des Opernchores des MIR, Neue Philharmonie Westfalen

 

Die Opernaufführung endet an der U18-Station Eichbaum. Die Rückfahrt zum Essener Hirschlandplatz ist kostenfrei mit der U18 oder mit einem Shuttlebus möglich.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑