Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Geschichte vom Franz Biberkopf" von Alfred Döblin - Schauspiel FrankfurtUraufführung: "Die Geschichte vom Franz Biberkopf" von Alfred Döblin -...Uraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die Geschichte vom Franz Biberkopf" von Alfred Döblin - Schauspiel Frankfurt

Premiere am 17. September 2015 im Schauspielhaus. -----

Alfred Döblin hat seinen Jahrhundertroman »Berlin Alexanderplatz« unter dem Titel »Die Geschichte vom Franz Biberkopf« eigens für das Radio bearbeitet. Direkter noch als im Roman stilisiert Döblin darin den Weg des geläuterten Ex-Häftlings Franz Biberkopf, der sein Geld nur noch mit ehrlicher Arbeit verdienen will, zur Prüfung Hiobs.

 

 

»Keiner will mir helfen, nicht Gott, nicht Satan, kein Engel, kein Mensch.« Es ist der Kampf des Underdogs mit dem übermächtigen Moloch Großstadt. Verführt und verraten muss sich Biberkopf am Ende seinem ungleichen Gegner beugen. Döblins großes wie rührendes Großstadtpanorama ist wie geschaffen für den schwarzen Humor und die Melancholie des englischen Bandtrios »The Tiger Lillies«. Als Live-Band auf der Bühne werden sie mit ihrem unverwechselbaren Sound die Geschichte vom Franz Biberkopf zu einem ganz eigenen Erlebnis machen.

 

Regie Stephanie Mohr

Komposition Martyn Jacques

Live-Musik The Tiger Lillies

Bühne Miriam Busch

Kostüme Nini von Selzam

Licht Jan Walther

Dramaturgie Michael Billenkamp

 

Mit Paula Hans (Mieze / Junge / Auto (Fiat) / Chor), Alice von Lindenau (Lina / Cilly / Toni / Auto (Opel) / Chor), Josefin Platt (Eve / Frau / Chor); Thorsten Danner (Lüders / Herbert / Max / Hoppegartener / Chor), Till Firit (Meck / Karl / Chor), Sascha Nathan (Franz Biberkopf / Hiob), Christoph Pütthoff (Pums / Richter / Wirt / Chor), Felix Rech (Reinhold / Stimme / Chor), Till Weinheimer (Sprecher / Der Tod).

 

Am 17./24./25./26. September,

4./5./7./11./12. Oktober

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑