Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA von Gabriel García Márquez am Puppentheater HalleUraufführung: DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA von Gabriel García Márquez...Uraufführung: DIE LIEBE...

Uraufführung: DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA von Gabriel García Márquez am Puppentheater Halle

Premiere Donnerstag, 15. Oktober 2015 um 20:30 Uhr im Puppentheater Halle. -----

Die schönste Liebesgeschichte der Welt: 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage wartet Florentino Ariza auf Fermina Daza. Schon als Achtzehnjähriger hat er sich unsterblich in sie verliebt, in poetischen Briefen hat er um sie geworben, für kurze Zeit hat er ihre Aufmerksamkeit gewonnen, und sie dann doch an den Doktor Juvenal Urbino verloren. Aber er hat nie aufgehört, sie zu lieben ...

Das Puppentheater Halle hat sich viele Jahre darum bemüht, einen Stoff des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez aufführen zu dürfen, der als der Erfinder des magischen Realismus gilt. Nun wird Christoph Werner dieses Stück Weltliteratur des 20. Jahrhunderts in Szene setzen. Nach seinen preisgekrönten Bearbeitungen von Oscar Wilde und Dino Buzzati ist am Puppentheater Halle nun die Uraufführung von Gabriel García Márquez’ Epos über die Liebe zu erleben.

 

DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA nach dem Roman von Gabriel García Márquez, in einer Fassung von Christoph Werner

 

Deutsche Übersetzung: Rowohlt Theater Verlag, Reinbek bei Hamburg

 

Regie Christoph Werner

Bühne und Kostüme Angela Baumgart

Puppenbau Hagen Tilp/ Louise Nowitzki/ Lili Laube

Videografie Conny Klar

Musik Gundolf Nandico

Dramaturgie und Regieassistenz Bernhild Bense

 

Es spielen: Louise Nowitzki, Christian Sengewald, Nico Parisius, Franziska Rattay, Ivana Sajevic

 

Weitere Termine unter www.buehnen-halle.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑