Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die schönen Tage von Aranjuez" von Peter Handke im Burgtheater WienUraufführung: "Die schönen Tage von Aranjuez" von Peter Handke im...Uraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die schönen Tage von Aranjuez" von Peter Handke im Burgtheater Wien

15. Mai 2012 im Akademietheater. -----

Eine Frau und ein Mann. Sind es zwei Kinder? Oder ist es ein altersloses Paar? Kommen sie vielleicht aus Schillers „Don Carlos“? An einem schönen Sommertag treffen sie sich in einem imaginären Garten. Begleitet vom Sausen und Aufrauschen der geahnten Bäume sprechen sie über den ersten Moment der Liebe.

Und die Frau und der Mann versuchen die Liebe zu verstehen, ihr nachzuhören, ihren Zauber festzuhalten. Oder ist man zum Alleinsein verdammt? Alles zwischen den beiden passiert, während wir zuschauen. Es ist ein Dialog über die Liebe und die Zeit. Allmählich macht die Natur ganz anderen Geräuschen Platz – entschieden mehr Gegenwart als Ahnung: das Dröhnen eines niedrig fliegenden Flugzeugs, das Knattern eines Helikopters, die Sirenen eines Polizeiautos, Ambulanzen, Schreie, ein einzelner Schuss. Das Apfelzaubermärchen ist beendet.

 

Regie: Luc Bondy

Bühnenbild: Amina Handke

Kostüme: Eva Dessecker

Licht: Dominique Bruguiere

Sounddesign: David Müllner

 

mit

Dörte Lyssewski

und

Jens Harzer

 

Donnerstag, 17.05.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Mittwoch, 23.05.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Donnerstag, 24.05.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Samstag, 26.05.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Sonntag, 27.05.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

 

Juni

Freitag, 01.06.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Samstag, 02.06.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Dienstag, 05.06.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

Donnerstag, 07.06.2012 | 20.00 UhrAkademietheater

 

Koproduktion mit den Wiener Festwochen

Kartenvorverkauf ausschließlich über die Wiener Festwochen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑