Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Happy Birthday, Jim Knopf! im Deutschen Schauspielhaus in HamburgUraufführung: Happy Birthday, Jim Knopf! im Deutschen Schauspielhaus in...Uraufführung: Happy...

Uraufführung: Happy Birthday, Jim Knopf! im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg

25.7. bis 9.8.2009 - Sa 15 Uhr, So 11 und 14 Uhr

Das Kultmusical zum 80. Geburtstag von Michael Ende und dem 50. Wiegenfest von Jim Knopf von Christian Berg. Musik: Konstantin Wecker nach dem Roman von Michael Ende

 

Alle kennen die liebevollen, spannenden Geschichten von Jim Knopf, Lukas und den sympathischen Bewohnern der Insel mit zwei Bergen – genannt Lummerland - regiert von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften.

Ein Name verbindet sich seit vielen Jahren ganz besonders mit dem ungebrochenen Erfolg dieses Michael-Ende-Klassikers: die Rede ist von Deutschlands erfolgreichem Musical-Macher Christian Berg, von Medien und Zuschauern stets gleichermaßen umjubelt und von dpa und ARD als der „Kindermusical-König“ betitelt.

 

Im November dieses Jahres wäre Michael Ende († 1995) 80 Jahre alt geworden und der von ihm erschaffene Jim Knopf feiert im kommenden Jahr sein 50. Wiegenfest. Grund genug für die Erben, allen voran Michael Endes langjähriger Freund und Lektor Roman Hocke, Christian Berg und seinem Unternehmen „Schmidt & Berg“ die Rechte zu erteilen, erstmals und exklusiv aus beiden Büchern, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ und „Jim Knopf und die Wilde 13“, ein Musical zu produzieren, das die gesamte Geschichte des kleinen Jim Knopfs in einer mitreißenden Inszenierung erzählt.

 

Die wundervolle und einfühlsame Musik mit ihren einprägsamen und sensiblen Melodien – sowie eigens für das Jubiläum neu komponierte Lieder – stammen aus der Feder des wohl vielseitigsten deutschen Komponisten überhaupt: Konstantin Wecker.

 

Die ganze Geschichte des kleinen Jim Knopf in einem Musical erleben die Zuschauer erstmals am 25. Juli dieses Jahres – dann feiert „Happy Birthday, Jim Knopf!“ seine Uraufführung im Deutschen Schauspielhaus Hamburg.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑