Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: «Heile Welt», Operette in 16 stillen Bildern von Urs Peter Schneider - Theater Biel Solothurn Uraufführung: «Heile Welt», Operette in 16 stillen Bildern von Urs Peter...Uraufführung: «Heile...

Uraufführung: «Heile Welt», Operette in 16 stillen Bildern von Urs Peter Schneider - Theater Biel Solothurn

Premiere: 19.6.2013 19.30 h Stadttheater Biel. -----

Heutzutage wird das Genre Operette als angestaubt, schlüpfrig, zumindest als minderwertig abgetan. Der bekannte Bieler Komponist Urs Peter Schneider greift sie wieder auf, entnimmt ihr sechzehn Handlungsabläufe von sechzehn Komponisten (Offenbach, Suppé, Strauss, Millöcker sowie Fall, Lehàr, Straus und Künneke).

Jedes der sechzehn Bilder, getrennt durch den roten Samtvorhang, stellt eine optisch-akustische Landschaft dar, in welcher jeweils verschiedene Medienkonstellationen durchgespielt werden. Sechzehn, einer traditionellen Operettengeschichte entlehnte Begebnisse, gespiegelt an sechzehn fiktiven Personen, erscheinen nacheinander in dekonstruierter, neu zusammen-geführter Form.

 

Der Komponist, Preisträger des Schweizer Tonkünstlervereins, des Kantons Bern sowie der Stadt Biel, verarbeitet darin traditionelle musikalische und szenische Elemente der Operette in einer strengen Struktur, die zufällige Überschneidungen und Verdichtungen zulassen. Das 6-köpfige Ensemble (Sänger, Schauspieler, Musiker) wird vom Bild kontrapunktiert.

 

Zum Abschluss der Intendanz von Beat Wyrsch bringt das Theater Biel Solothurn in Zusammenarbeit mit der Atelierreihe „Montags um Sieben“ in Biel diese Uraufführung zur Uraufführung. Sie wird später auch in Deutschland auf Tournee gezeigt.

 

Szenische Leitung Beat Wyrsch

Musikalische Leitung Urs Peter Schneider

 

Ida, Anna, Erna, Carla Brigitte Bissegger (Sprecherin)

Pietra, Jolanda Daniela Braun (Sopran)

Eppella, Raimonda Erika Radermacher (Klavier)

 

Mio, Otto, Nero, Carlo Markus Amrein (Sprecher)

Pietro, Orlando Chasper-Curo Mani (Bariton)

Immillo, Ambrogio Urs Peter Schneider (Klavier)

 

Bildbearbeitung Thomas Batschelet

Tonbearbeitung Michael Bühlmann

 

Licht Damian Christen

Technik Thomas Corradi

 

Weitere Aufführung: 22.6.2013 19.00 h Stadttheater Biel

 

Das Projekt ist eine Koproduktion des Theater Biel Solothurn mit „Montags um Sieben“ und wird un-terstützt von PRO HELVETIA, Fondation Suisa, Stadt Biel und Kanton Bern.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑