Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Homo Empathicus“ von Rebekka Kricheldorf im Deutschen Theater GöttingenUraufführung: „Homo Empathicus“ von Rebekka Kricheldorf im Deutschen Theater...Uraufführung: „Homo...

Uraufführung: „Homo Empathicus“ von Rebekka Kricheldorf im Deutschen Theater Göttingen

Premiere 3.10.2014 um 19:45. ----

 

Alles ist gut geworden in „Homo Empathicus“. Die Figuren des Stückes leben in einer großen Wolke aus Empathie, der Mitmensch ist ihnen immer näher als das eigene Ich.

Das Leben ist zum konfliktfreien Raum geworden, aus dem Aggression, Konkurrenz, sogar erotische Spannung verbannt sind. Jedem Anflug von Missstimmung wird mit einer Überdosis Wohlwollen der Garaus gemacht. Die beste aller möglichen Welten ist erreicht, doch unter ihrer Oberfläche gärt es im Gesellschaftskörper.

 

Regie: Erich Siedler

Bühne und Kostüme: Gregor Müller

Choreografie: Valentí Rocamora i Torá

Musik: Philip Zoubek

Video: Philip Ludwig Stangl

Dramaturgie: Philip Hagmann, Matthias Heid

 

Besetzung: Emre Aksizoğlu, Gabriel von Berlepsch, Bardo Böhlefeld, Vanessa Czapla, Gaby Dey, Florian Eppinger, Angelika Fornell, Lutz Gebhardt, Elisabeth Hoppe, Andreas Jeßing, Benedikt Kauff, Benjamin Kempf, Rebecca Klingenberg, Benjamin Krüger, Nikolaus Kühn, Felicitas Madl, Karl Miller, Frederik Schmid, Moritz Schulze, Marie Seiser, Andrea Strube, Ronny Thalmeyer, Katharina Uhland, Rahel Weiss, Paul Wenning, Gerd Zinck

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑