Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: HOMO SACER / SACRE Tanzabend von Hans Henning Paar im Theater MünsterUraufführung: HOMO SACER / SACRE Tanzabend von Hans Henning Paar im Theater...Uraufführung: HOMO SACER...

Uraufführung: HOMO SACER / SACRE Tanzabend von Hans Henning Paar im Theater Münster

Premiere Sa, 23. Januar 2016, 19.30 Uhr · Großes Haus. -----

Angesichts der Naturgewalten war es in den archaischen Kulturen selbstverständlich, einem höheren Wesen, einer Gottheit, Opfer darzubringen. Die Erscheinungsform des Opfers veränderte sich im Laufe der Zeit, variierte von Kultur zu Kultur, von Individuum zu Individuum, ebenso wie sich der Schwerpunkt vom Sinn des Opfers wandelte.

Es fand eine Entwicklung von symbolischen Opferhandlungen, vom kollektiven äußerlich verstandenen Opfer zu einem persönlichen innerseelischen Opfer des Menschen statt. Heutzutage ist die Bedeutung von Opfer häufig mit negativen Vorstellungen verbunden. Jedoch zwingen uns die Herausforderungen unserer Zeit zu neuem Nachdenken über das, was ein Opfer für uns heute noch, oder wieder sein kann.

 

In einem zweiteiligen Abend widmet sich Hans Henning Paar den emotionalen Tiefen der menschlichen Existenz in ihren Widersprüchen. HOMO SACER (lat. heiliger Mensch) zeigt den göttlichen Aspekt, den ein Jeder in sich trägt, die Möglichkeit Gutes zu tun und Schönes zu erschaffen. Neben dieser hingebenden Liebe ist der Mensch jedoch auch zu bestialischen Gedanken und brutalen Handlungen fähig. Diese andere, dunkle Seite von elementarer Kraft und zerstörerischer Energie spiegelt sich choreografisch in Igor Strawinskys (1882–1971) musikalischem Meisterwerk LE SACRE DU PRINTEMPS wider.

 

Musik von Einojuhani Rautavaara, Lepo Sumera und Igor Strawinsky

 

Choreografie Hans Henning Paar

Musikalische Leitung Stefan Veselka

Bühne & Kostüme Isabel Kork

Dramaturgie Esther von der Fuhr

Choreografische Assistenz László Nyakas

 

Besetzung

Maria Bayarri Pérez

Mirko de Campi

Adam Dembczynski

Priscilla Fiuza

Jason Franklin

Agnès Girard

 

Weitere Termine

Sa

23.01. 19.30 Tickets

Sa

13.02. 19.30 Tickets

Do

18.02. 19.30 Tickets

Di

01.03. 19.30 Tickets

Sa

05.03. 19.30 Tickets

Fr

11.03. 19.30 Tickets

Mi

16.03. 19.30 Tickets

Mo

28.03. 19.00

Fr

01.04. 19.30 Tickets

Mi

13.04. 19.30 Tickets

Fr

20.05. 19.30 Tickets

Fr

03.06. 19.30 Tickets

So

05.06. 19.00

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑