Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Ich befürchte, jetzt kennen wir uns“ von Ivor Martinic - Theater HeidelbergUraufführung: „Ich befürchte, jetzt kennen wir uns“ von Ivor Martinic -...Uraufführung: „Ich...

Uraufführung: „Ich befürchte, jetzt kennen wir uns“ von Ivor Martinic - Theater Heidelberg

Premiere, Sonntag 16.11.2014, 19.00 Uhr, Zwinger1. -----

Ivana verlässt Filip. Die Beziehung ist an Filips Unvermögen gescheitert, Ivanas Wunsch nach einer gemeinsamen Geschichte zu erfüllen. Weder kann er sich an denkwürdige Momente wie das erste Liebesbekenntnis von Ivana erinnern, noch ist er dazu bereit, die Erinnerung wiederherzustellen oder fortzuführen.

Selbst im Moment der Trennung verweigert Filip eine angemessene Reaktion auf Ivanas Trennungswunsch. Das kann sie nicht hinnehmen und kommt immer wieder zurück zu ihm, um ein gerechtes Ende einzufordern. Ein subtiles Spiel über das Bedürfnis, sich in der Geschichte zu verorten.

 

– aus dem Kroatischen von Renata Britvec, in Zusammenarbeit mit dem Gavella Theater Zagreb

 

Regie und Bühne Miriam Horwitz

Kostüme Pia Dederichs

Dramaturgie Jürgen Popig

Filip Fabian Oehl

Ivana Lisa Förster

Natalija Josepha Grünberg

Andreas Andreas Seifert

 

Im Rahmen des ETC-Projekts „The Art of Ageing“

»The Art of Ageing« ist ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt der European Theatre Convention (ETC) bei dem acht Theater aus Deutschland, Rumänien, Kroatien und der Slowakei miteinander in bilateralen Partnerschaften kooperieren. Autoren, Regisseure und Schauspieler begeben sich auf künstlerische Recherchereisen nach neuen Formaten eines grenzüberschreitenden dokumentarischen Theatermachens für ein generationsübergreifendes Publikum. Aus der Recherche entstehen neue europäische Theaterstücke und Inszenierungen, die sich mit Perspektiven unserer alternden Gesellschaft beschäftigen – soziologisch, ökonomisch, philosophisch, historisch und politisch. Für „The Art of Ageing“ kooperiert das Theater und Orchester Heidelberg mit dem kroatischen Gavella Drama Theater Zagreb. Miriam Horwitz inszeniert das Stück zweimal, einmal für die deutsche Premiere und einmal für Kroatien, wobei sich beide Fassungen voneinander unterscheiden. Im Januar und Februar 2015 werden die Aufführungen im Rahmen von Gastspielen ausgetauscht. Die Besucher haben somit die Möglichkeit, innerhalb eines kroatisch-deutschen Rahmenprogramms beide zu vergleichen und natürlich über verschiedene Sichtweisen und Regieansätze zu diskutieren. Der kroatische Autor Ivor Martinić und die deutsche Regisseurin Miriam Horwitz recherchieren gemeinsam über die Beziehungen zwischen den Generationen in ihren Ländern und deren Erinnerungen und entwickeln daraus eine deutsche und eine kroatische Inszenierung. Beide Aufführungen sind in der Spielzeit 2014|15 in Heidelberg und Zagreb zu sehen.

 

Aktuelle Informationen zu allen Stücken, die im Rahmen von „The Art of Ageing“ entstehen, finden Sie auf der Homepage zum Projekt der ETC. Einen Blick hinter die Kulissen gibt es außerdem im Blog zu „The Art of Ageing“. - Patronin des Projekts ist die libanesische Schriftstellerin Etel Adnan.

 

-------------------------------------------------

 

Weitere Informationen und Tickets: www.theaterheidelberg.de; 06221/5820.000

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑