Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung im Stadttheater Giessen: GLOBETROTTER - Zweiteiliger Tanzabend von Rosana Hribar und Jacek Przybyłowicz Uraufführung im Stadttheater Giessen: GLOBETROTTER - Zweiteiliger Tanzabend...Uraufführung im...

Uraufführung im Stadttheater Giessen: GLOBETROTTER - Zweiteiliger Tanzabend von Rosana Hribar und Jacek Przybyłowicz

Premiere: 29.09.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

Vom Alltag werden wir im Kreis getrieben. Unbemerkt ähneln wir immer mehr einem „ewigen Wanderer“. Welch ein Luxus ist es, träumerisch auf Entdeckungstour zu gehen! Ein „Globetrotter“ versprüht die pure Freude an Bewegung, Kraft und Abenteuergeist. Ihm geht es um die Lust an der freien Unternehmung und das unabhängige Welt-Erkunden ohne Zeitdruck. Der französische Komponist Darius Milhaud hat sich in seinem Schaffen der brasilianischen Folklore zugewandt. Zu „Le Globetrotter“ und „Le bœuf sur le toit“ überquert das neue Stück von Rosana Hribar den Atlantik.

 

Die Musik zum Ballett PANAMBÍ des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera erinnert dagegen an die Klangsprachen von Ravel und Strawinsky. Sie inspiriert Jacek Przybyłowicz zu einer Auseinandersetzung mit der exotisch-mythischen Natur Südamerikas.

Zweiteiliger Tanzabend von Rosana Hribar und Jacek Przybyłowicz | Musik von Alberto Ginastera und Darius Milhaud

Choreographie: Rosana Hribar / Jacek Przybyłowicz
Bühne und Kostüme: Imme Kachel
Dramaturgie: Johannes Bergmann

TänzerInnen: Laura Ávila / Caitlin-Rae Crook / Maria Adriana Dornio / Marine Henry / Julie de Meulemeester / Magdalena Stoyanova / Chiara Zincone / Patrick Cabrera Touman / Michael D'Ambrosio / Yusuke Inoue / Sven Krautwurst / Leo Vendelli / Gleidson Vigne

nächste Vorstellungen:
20.10.2018, 02.11.2018, 18.11.2018, 14.12.2018, 05.01.2019

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑