Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Isolde" von Richard Maxwell - Theater Basel Uraufführung: "Isolde" von Richard Maxwell - Theater Basel Uraufführung: "Isolde"...

Uraufführung: "Isolde" von Richard Maxwell - Theater Basel

Premiere am 12. September 2013, 20.00 Uhr, Kleine Bühne. -----

Isoldes Leben könnte perfekt sein: Sie ist eine erfolgreiche Schauspielerin, ihr Mann liebt sie. Doch plötzlich kann sie nicht mehr spielen, vergisst den Text, verliert den Zugang zu ihren emotionalen Erinnerungen. Krankheit oder psychische Blockade?

Sie weiss es nicht und startet ein neues Projekt: Den Traum vom perfekten Zuhause verwirklichen. Die Begegnung mit Architekt Massimo aber bringt Komplikationen …

 

Richard Maxwell zählt zu den wichtigsten Vertretern der New Yorker Avantgarde- Theaterszene und war mit den New York City Players auf Festivals weltweit zu Gast. Inspiriert von «Tristan und Isolde»-Motiven, erzählt Maxwell mit einem Ensemble aus amerikanischen und Schweizer Schauspielern, Sängern und Musikern eine Geschichte von Liebe, Schönheit und Verlust.

 

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

In Kooperation mit den New York City Players

 

Inszenierung: Richard Maxwell

Musik: Daniel Ott

Bühne: Sascha van Riel

Kostüme: Romy Springsguth

Dramaturgie: Stephanie Gräve

 

Mit: Zoe Hutmacher, Jim Fletcher, Lanet Flores Otero, Brian Mendes, Malte Preuss, Tory Vazquez, Agata

Wilewska, Gary Wilmes, Sylvia Zytynska

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑