Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Kein Science-Fiction" von Tine Rahel Völcker im Düsseldorfer SchauspielhausUraufführung: "Kein Science-Fiction" von Tine Rahel Völcker im Düsseldorfer...Uraufführung: "Kein...

Uraufführung: "Kein Science-Fiction" von Tine Rahel Völcker im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere 11. Februar, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

Das Unternehmen Europa, irgendwo zwischen Antike und Apokalypse.

Die Burg, Hauptsitz der Firmengruppe Atreus: Kassandra, eine ehemals Fremde, nun perfekt Integrierte, ist wissenschaftliche Beraterin. Auf dem Gipfel ihres Erfolgs wird sie plötzlich von Geistern heimgesucht. Setzt Firmenchef Agamemnon ihre Visionen zunächst nutzbringend ein, werden sie bald zum Auslöser einer ernsthaften Krise. Währenddessen baut der rechte «Kampfbund für Europa» seine Macht aus und stellt Agamemnon vor eine Entscheidung. Kafka, eine junge Angestellte, sucht nach einem Ausweg aus der täglich stattfindenden Katastrophe.

 

Auf Grundlage des Kassandra-Mythos entwerfen die Autorin Tine Rahel Völcker und die Regisseurin Nora Schlocker die Welt der Finanzmacht als Mykene und ein anderes Bild der Realität unserer Gegenwart.

 

Mit

Xenia Noetzelmann

Aleksandar Radenković

Elena Schmidt

Ingo Tomi

Gregor Kerkmann / Musiker

 

Regie

Nora Schlocker

Bühne

Steffi Wurster

Kostüme

Caroline Rössle-Harper

Musik

Gregor Kerkmann

Dramaturgie

Katrin Michaels

 

15. Februar, 19.30 Uhr

27. Februar, 19.30 Uhr

8. März, 19.30 Uhr

21. März, 19.30 Uhr

24. März, 19.30 Uhr

31. März, 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑