Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: LEBEN UND STERBEN DES KAPLANS JOACHIM SLÜTER ZU ROSTOCK Von Holger Teschke / Auftragswerk, Volkstheater RostockUraufführung: LEBEN UND STERBEN DES KAPLANS JOACHIM SLÜTER ZU ROSTOCK Von...Uraufführung: LEBEN UND...

Uraufführung: LEBEN UND STERBEN DES KAPLANS JOACHIM SLÜTER ZU ROSTOCK Von Holger Teschke / Auftragswerk, Volkstheater Rostock

PREMIERE Donnerstag, 06. Juli 2017, 20:00 Uhr, Klosterhof. -----

Zum 500. Jubiläum der Reformation in Deutschland hat der Rügener Autor Holger Teschke im Auftrag des Volkstheaters Rostock ein Theaterstück geschrieben, welches das Leben des Rostocker Reformators nachzeichnet und in Beziehung zur Stadt- und Landesgeschichte stellt.

 

In einem dramatischen Bilderbogen werden die Ereignisse der spannungsvollen Reformationsjahre zwischen 1523 und 1549 reflektiert und die religiös-philosophischen Einflüsse des Wirkens Joachim Slüters bis in die Gegenwart wiedergegeben.

 

Dafür verwandeln die Theatermacher den Hof des im 13. Jahrhundert gegründeten und vollständig erhaltenen Klosters zum Heiligen Kreuz in ihre Bühne und ziehen von diesem mittelalterlichen Marktplatz aus mit dem Publikum durch das Kulturhistorische Museum und die Universitätskirche, die dabei eindrucksvoll zu Stationen in Slüters Leben verwandelt werden.

 

Koproduktion mit der Singakademie Rostock e.V. und "Die Freigeister" / Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

 

Regie: Sonja Hilberger

 

Kloster zum Heiligen Kreuz/ Kulturhistorisches Museum Rostock

Klosterhof 7, 18055 Rostock

 

WEITERE TERMINE

Freitag, 07 Juli 2017, 20:00 Uhr, Klosterhof

Samstag, 08. Juli 2017, 20:00 Uhr, Klosterhof

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑