Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals" von Brigitte und Niklaus Helbling nach Alexandre Dumas im Staatstheater MainzUraufführung: "Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals" von Brigitte...Uraufführung:...

Uraufführung: "Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals" von Brigitte und Niklaus Helbling nach Alexandre Dumas im Staatstheater Mainz

Premiere 11. Mai 2018, 19:30 Uhr. U17

Was ist nach all den Jahren mit den Musketieren passiert? Wie geht es den drei schönen Männern, die in Alexandre Dumas’ unsterblichem Erfolgsroman als Elitekämpfer des Königs ihre Abenteuer bestehen und den jungen Heißsporn d’Artagnan in ihre Mitte nehmen? Es geht ihnen noch ganz gut, das heißt, sie leben noch, trinken noch, lieben noch. Wie alte Rockstars sitzen sie, gewissermaßen unsterblich geworden, in ihrem Club und spielen die unverwüstlichen Geschichten und Intrigen noch einmal nach: der Anschlag auf die Ehre der Königin, das Sechstage-Rennen von Paris nach London zum Staatsfeind Buckingham, die Entjungferung des jungen d’Artagnan in der Liebesfalle der Mylady, die Belagerung der Hugenotten-Hochburg La Rochelle und viele mehr.

Hinter den Kulissen aber wirkt der Erfinder des zentralisierten Überwachungsstaates Kardinal Richelieu. Er weiß, wie man aus Emotionen Politik macht, nützt die Glaubensverfolgung für seine Zwecke und führt König Louis XIII auf den Gipfel der Macht, nicht ohne sich selbst dabei ordentlich zu bereichern. Er ist das Vorbild aller Geheimräte und Präsidentenberater und findet in der dämonischen Verführerin Mylady de Winter eine ebenbürtige Gegenspielerin. Der legendäre Abenteuerroman reloaded: Eine Reflexion über Macht, Gefühl und Geschlecht.
Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals (UA)

Inszenierung: Niklaus Helbling
Bühne/Video: Elke Auer
Kostüme: Eugenia Leis
Musik: Dominik Fürstberger
Choreografie und Bühnenkampf: Matthias Beitien
Licht: Jürgen Sippert
Dramaturgie: Carmen Bach

D´Artagnan: Mark Ortel
Athos/Buckingham: Vincent Doddema
Porthos/König: Murat Yeginer
Aramis/Richelieu: Denis Larisch
Mylady/Rochefort: Paulina Alpen
Mme Bonacieux/Königin: Gesa Geue

TERMINE
11.05.2018, 27.05.2018, 2.06.2018, 10.06.2018, 16.06.2018, 21.06.2018

Bild: Alesandre Dumas

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑