Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Peer Gynt", Ballett von Johan Inger im Theater BaselUraufführung: "Peer Gynt", Ballett von Johan Inger im Theater BaselUraufführung: "Peer...

Uraufführung: "Peer Gynt", Ballett von Johan Inger im Theater Basel

Premiere 18. Mai 2017, 19h30, Grosse Bühne. -----

Der Bauernsohn Peer Gynt ist ein Träumer, ein Phantast, und gleichzeitig ein wahrer self-made-man. Er reist um die Welt auf der Suche nach seinem inneren Kern und lässt seine einzige grosse Liebe, Solveig, zu Hause zurück. Erst am Ende seines Lebens, als er in die Heimat zurückkehrt, muss er erkennen, dass das Glück zu Hause auf ihn gewartet hat.

 

 

Mit Peer Gynt hat Henrik Ibsen ein Stück Weltliteratur über die Kraft der Phantasie geschrieben, die so erhebend wie zerstörerisch sein kann, über die Wagemutige Suche nach dem Sinn des Lebens und über die ewige Kraft der Liebe.

 

Der Schwede Johan Inger wird für das Basler Ballettensemble eine ganz neue Version dieses «Faust des Nordens» choreografieren, in die er eigene biografische Stationen mit dem Stoff verbinden wird.

 

Der schwedische Choreograf Johan Inger vertraute 2009 sein Stück «Empty House» dem Ballett Theater Basel zur Einstudierung an und hat daraufhin die Kreationen «Raindogs» und «Tempus Fugit» für Richard Wherlocks Ensemble choreografiert.

 

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

 

Musik von Edvard Grieg, Pjotr I. Tschaikowsky, Georges Bizet

 

Choreografie Johan Inger

Musikalische Leitung Thomas Herzog

Bühne Curt Allen Wilmer

Kostüme Catherine Voeffray

Licht Tom Visser

Dramaturgie Gregor Acuña-Pohl Bettina Fischer

 

Peer Gynt Frank Fannar Pedersen

Aase Sergio Bustinduy

Ingrid Annabelle Peintre

Der Bräutigam Florent Mollet

Die Mutter der Braut Ayako Nakano

Der Vater des Bräutigams Julian Juarez Castan

Der Trollkönig, Mats Ek Max Zachrisson

Die Grüngekleidete Andrea Tortosa Vidal

Drei Milchmädchen Sol Bilbao Lucuix Tana Rosás Suné Dévi-Azélia Selly

Der Krumme Armando Braswell

Aslak, der Schmied Jorge García Pérez

Die «Gamla Barn» Tänzer_innen Diego Benito Gutierrez Anthony Ramiandrisoa Raquel Rey Ramos Javier Rodriguez Cobos Andrea Tortosa Vidal

Drei Tänzerinnen beim Vortanzen Alba Carbonell Castillo Lydia Caruso Debora Maiques Marin

Anitra Debora Maiques Marin

Solveig Ye Eun Choi Stefanie Knorr

Der junge Peer Philippe Flad David Högsberg

Der Geiger Vincent Brunel

 

Es tanzt das Ballett Theater Basel Mit dem Chor des Theater Basel Es spielt das Sinfonieorchester Basel Mit einer Sängerin des Opernstudios OperAvenir

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑