Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung "Phantasma" - das neue Musical von Frank Nimsgern im Staatstheater SaarbrückenUraufführung "Phantasma" - das neue Musical von Frank Nimsgern im...Uraufführung "Phantasma"...

Uraufführung "Phantasma" - das neue Musical von Frank Nimsgern im Staatstheater Saarbrücken

Premiere 7. November 2009 um 19.30 Uhr

 

Hat da einer wirklich für den sagenhaften Erfolg sein Herz an den mysteriösen Professor Marvel verkauft?

Auf einer Zeitreise zurück zu den Stationen seines außergewöhnlichen Schicksals erleben wir das mondäne Paris des Can-Can, die wilden 30er Jahre in Chicago und das Pop-New York der 70er Jahre. Auf dem Höhepunkt seines Erfolges droht Professor Marvel endgültig nach Phantasmas Herzen zu greifen.

 

Inspiriert durch Erzählungen E.T.A. Hoffmanns zeigt das neue Musical von Frank Nimsgern einen modernen Mythos über den Preis des Ruhmes auf

Kosten von Liebe und Glück. Nimsgern komponiert ein faszinierendes Crossover aus Pop, Rock, Klassik und Rhythmen aus Phantasmas Vergangenheit.

 

Die musikalische Leitung übernimmt der mit der „Goldenen Europa“ ausgezeichnete international erfolgreiche Musiker, Komponist und Produzent selbst; es spielt die Frank Nimsgern Group. Die Inszenierung liegt in den Händen von Elmar Ottenthal, der erstmals am Saarländischen Staatstheater arbeitet. Der ehemalige Intendant des Theaters des Westens in Berlin und des Theaters Aachen hat unter anderem die Publikumsmagneten „Gaudí“ und „Falko meets Amadeus“ in Szene gesetzt und gemeinsam mit Aino Laos den Text zu PHANTASMA geschrieben. Das Bühnenbild entwirft Detlev Beaujean, für die Kostüme ist Angela C. Schuett verantwortlich. Beide waren schon mehrfach am SST tätig. Die Choreografie erarbeitet der Gastchoreograf Jonathan Tilley, die Choreinstudierung übernimmt Jaume Miranda, Chordirektor am SST.

 

Es singen und spielen: Mischa Mang, Aino Laos, Darius Merstein-MacLeod,

Maik Lohse, Michaela Kovarikova und andere sowie der Opernchor des

Saarländischen Staatstheaters.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑