Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: PIT UND PAULA – FRISCH VRSALZEN von Bernd Wilden, Theater KielUraufführung: PIT UND PAULA – FRISCH VRSALZEN von Bernd Wilden, Theater KielUraufführung: PIT UND...

Uraufführung: PIT UND PAULA – FRISCH VRSALZEN von Bernd Wilden, Theater Kiel

Premiere 05.04.2013 | 18.00 Uhr | Theater im Werftpark. -----

Ein König möchte sein Reich aufteilen und fragt vorher seine drei Töchter, welche ihn am meisten liebe. Wie König Lear lässt er sich von den ersten beiden Honig um den Bart schmieren, die dritte Tochter Paula jedoch verstößt er, weil sie erklärt, sie liebe ihren Vater wie Salz.

Doch dann geht im Königreich das Salz aus. Paula erfährt durch den jungen Pit davon und macht sich mit ihm, dem frechen Frettchen Fred und einem magischen Sack Salz auf den Heimweg.

Hier entsteht eine neue Oper extra für den Kinder- und Jugendchor an der Oper Kiel! Alle Solo- und Chorrollen werden nur für unsere Youngster geschrieben. Komponist und Dirigent Bernd Wilden, der in Kiel bereits seine »Schneekönigin« für den Kinder- und Jugendchor uraufgeführt hat, lässt sich von diversen Stilrichtungen inspirieren, ist in E- wie in U-Musik zu Hause, im Jazz genauso wie in Bühnen- und Filmmusik. Das Libretto zu PIT UND PAULA – FRISCH VERSALZEN schrieb Imke Wilden nach den Märchen »Die Gänsehirtin am Brunnen« und »Salz ist wertvoller als Gold«.

 

Musikalische Leitung: Michael Nündel

Inszinierung: Nele Tippelmann

Bühnenbild: Elisabeth Richter

Kostüme: Sabine Keil

 

Rahel Brede (Pit), Mae Dettenborn (Paula), Bogna Bernagiewicz (Priscilla), Anna Götze (Celestina), Hanna Laackmann (Der alte Bauer), Lara Pansegrau (Die Alte),

Marlene Hoffmann (König Konrad), Ronja Donath (Fred das Frettchen), Daphne Druba (Hofdame), Annika Jaensch (Hofdame), Nathalie Zavazava (Hofdame), Imina Stieh (Der Koch), Mascha Leuenhagen (Diener), Anneke Ketelsen (Diener), Laura Pareigis (Kämmerer), Leefke Wittmaack, Josephine Bollmann, Pauline Kringel, Marissa Zavazava, Lisa Hoth

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑