Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: PIT UND PAULA – FRISCH VRSALZEN von Bernd Wilden, Theater KielUraufführung: PIT UND PAULA – FRISCH VRSALZEN von Bernd Wilden, Theater KielUraufführung: PIT UND...

Uraufführung: PIT UND PAULA – FRISCH VRSALZEN von Bernd Wilden, Theater Kiel

Premiere 05.04.2013 | 18.00 Uhr | Theater im Werftpark. -----

Ein König möchte sein Reich aufteilen und fragt vorher seine drei Töchter, welche ihn am meisten liebe. Wie König Lear lässt er sich von den ersten beiden Honig um den Bart schmieren, die dritte Tochter Paula jedoch verstößt er, weil sie erklärt, sie liebe ihren Vater wie Salz.

Doch dann geht im Königreich das Salz aus. Paula erfährt durch den jungen Pit davon und macht sich mit ihm, dem frechen Frettchen Fred und einem magischen Sack Salz auf den Heimweg.

Hier entsteht eine neue Oper extra für den Kinder- und Jugendchor an der Oper Kiel! Alle Solo- und Chorrollen werden nur für unsere Youngster geschrieben. Komponist und Dirigent Bernd Wilden, der in Kiel bereits seine »Schneekönigin« für den Kinder- und Jugendchor uraufgeführt hat, lässt sich von diversen Stilrichtungen inspirieren, ist in E- wie in U-Musik zu Hause, im Jazz genauso wie in Bühnen- und Filmmusik. Das Libretto zu PIT UND PAULA – FRISCH VERSALZEN schrieb Imke Wilden nach den Märchen »Die Gänsehirtin am Brunnen« und »Salz ist wertvoller als Gold«.

 

Musikalische Leitung: Michael Nündel

Inszinierung: Nele Tippelmann

Bühnenbild: Elisabeth Richter

Kostüme: Sabine Keil

 

Rahel Brede (Pit), Mae Dettenborn (Paula), Bogna Bernagiewicz (Priscilla), Anna Götze (Celestina), Hanna Laackmann (Der alte Bauer), Lara Pansegrau (Die Alte),

Marlene Hoffmann (König Konrad), Ronja Donath (Fred das Frettchen), Daphne Druba (Hofdame), Annika Jaensch (Hofdame), Nathalie Zavazava (Hofdame), Imina Stieh (Der Koch), Mascha Leuenhagen (Diener), Anneke Ketelsen (Diener), Laura Pareigis (Kämmerer), Leefke Wittmaack, Josephine Bollmann, Pauline Kringel, Marissa Zavazava, Lisa Hoth

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑