Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung/Premiere der türkischen Fassung WEGEN DER EHRE Von Sema MerayUraufführung/Premiere der türkischen Fassung WEGEN DER EHRE Von Sema MerayUraufführung/Premiere...

Uraufführung/Premiere der türkischen Fassung WEGEN DER EHRE Von Sema Meray

20.3., 20 Uhr: Premiere in türkischer Sprache

im Freien Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10, 50677 Köln

 

Yale, in Deutschland geborene Türkin, ist mit ihrer sechzehnjährigen Tochter Yasemin nach Köln zurückgekehrt, die Stadt, in der sie aufgewachsen ist und in der ihre Familie lebt. Yale hat sich von ihrem Ehemann getrennt, hat sich eine eigene Wohnung gesucht, um ein neues Leben anzufangen - alles gegen den Willen ihres Vaters Zafer. Er empfindet den Wunsch der Tochter, ihr eigenes Leben zu führen, als Schande für seine Familie. Als Yale dabei ist, ihre neue Wohnung einzurichten, steht unvermutet ihr Bruder Murat vor der Tür. Er verlangt, dass Yale dem Willen des Vaters folgt. Sonst müsse sie die Konsequenzen tragen.

„Wegen der Ehre“ entstand als Theaterprojekt am Freien Werkstatt Theater und wird gefördert vom Fonds Soziokultur, Bonn, und der Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart.

 

Ab dem 20.3. werden sowohl deutsch- als auch türkischsprachige Vorstellungen angeboten. Auf Anfrage sind zusätzliche Vormittagsvorstellungen für Schulklassen möglich. Fester Bestandteil einer jeden Aufführung ist ein moderiertes Nachgespräch mit den Darstellern im Anschluss an die Vorstellung. Für Schulklassen und andere Gruppen bietet das FWT zusätzlich ein begleitendes Workshop-Programm an.

 

Spieltermine im März: 20.3., 20 Uhr (Premiere in türkischer Sprache)

Vorstellungen in deutscher Sprache: 2., 10.3., jew. 10.30 Uhr;

3., 4., 10., 24.3., jew. 20 Uhr

 

Tel. 0221-327817

Fax. 0221-331668

fwt-koeln@t-online.de

www.fwt-koeln.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑