Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: SPIELER von Fjodor M. Dostojewskij in BielefeldURAUFFÜHRUNG: SPIELER von Fjodor M. Dostojewskij in BielefeldURAUFFÜHRUNG: SPIELER...

URAUFFÜHRUNG: SPIELER von Fjodor M. Dostojewskij in Bielefeld

Fassung Thomas Dannemann,

Premiere: 17.03.2007, 19:30 Uhr, Stadttheater.

 

Menschen als Spieler. Was Dostojewskij in seinem 1866 innerhalb von 25 Tagen geschriebenen Roman so lakonisch mit dem Untertitel Aus den Aufzeichnungen eines jungen Mannes bezeichnet hat, ist weit mehr als die Schilderung von Spielsucht und einer dramatischen Liebesgeschichte.

Dostojewskijs Welt ist die grundsätzliche Welt eines Alles oder Nichts, und der zu durchmessende, zu erleidende Läuterungsprozess seiner Protagonisten ist das immer wiederkehrende menschliche Prinzip des Autors selbst: Schuld und Sühne.

 
Dostojewskijs große, menschliche, abgründige Welt schreibt sich hier zusätzlich in einer neuen Fassung des Regisseurs Thomas Dannemann in andere Gebiete fort: Die Welt der Spieler kippt ins Autobiografische, die Welt der Spieler im Licht wird kontrastiert mit den untergründigen Kellerloch-

 
Aufzeichnungen von Dostojewskijs Novelle Bei nassem Schnee. Kaum ein bedeutender Schriftsteller in der Welt hat sich dem Einfluss dieses grandiosen Psychologen verweigern können. Fjodor Dostojewskij (1821–1881) ist der tragische Prediger der Moderne und der besessene Beweisführer der schlichten Tatsache, dass die Utopie vom kollektiven Glück eine Täuschung und die fortschrittsgläubige Ideologie des zwanzigsten Jahrhunderts bereits in ihrer Vorausnahme zum Scheitern verurteilt ist.

 
Inszenierung Thomas Dannemann

Bühne und Kostüme Uta Kala

Musik FM Einheit

Dramaturgie Uwe Bautz

Mit

Der General / Apollon                                                               Harald Gieche

Polina Alexandrowna                                                                Monika Wegener

Alexej Iwanowitsch                                                                   Oliver Baierl

Mademoiselle Blanche de Cominges                                         Nicole Paul

Marquis de Grieux                                                                    Thomas Wolff

Mr. Astley / D.                                                                         Alexander Swoboda

Antonida Wassiljewna /Lisa                                                      Therese Berger

Keller                                                                                      Mathias Reiter

Simonow                                                                                 Benjamin Armbruster

Ferfitschkin                                                                             Andreas Hilscher

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑