Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Stirb, bevor Du stirbst" von Ibrahim Amir - Schauspiel Köln im DEPOT Uraufführung: "Stirb, bevor Du stirbst" von Ibrahim Amir - Schauspiel Köln im...Uraufführung: "Stirb,...

Uraufführung: "Stirb, bevor Du stirbst" von Ibrahim Amir - Schauspiel Köln im DEPOT

Premiere 07. November 2015 | 20.00 | Depot 2. -----

Was wissen Sie eigentlich über Ihre Kinder? Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass Ihr Sohn sich in letzter Zeit zurückgezogen hat? Kennen Sie seine Freunde? Dass er sich einen Bart wachsen lässt, schön und gut, das tun ja viele, aber diese Bücher in seinem Zimmer mit den arabischen Schriftzeichen?

Verstehen Sie, was da drin steht? Und: Die neue Nachbarin im ersten Stock, die mit dem südländischen Aussehen. Was wissen Sie über die? Was hört die eigentlich für komische Musik? Und wenn sie nur nett sein will, warum schaut sie sich dann so auffällig in Ihrer Wohnung um? Ibrahim Amirs neues Stück ist das Drama einer Mutter, deren Sohn auszieht, seine Bestimmung zu finden und zugleich eine drastische Komödie über Wahrheit und Unwahrheit der Vorurteile in uns.

 

Ibrahim Amir stammt aus einer kurdischenFamilie in Syrien. Aufgrund seines Engagements in der kur-

dischen Studentenbewegung wurde er exmatrikuliert und konnte sein Studium in Syrien nicht fortsetzen. Er kam deshalb 2001 nach Wien, wo er heute als Arzt arbeitet. Seine Stücke schreibt er auf Deutsch, für die Parallelgesellschaftskomödie HABE DIE EHRE, die auch am Schauspiel Köln läuft, wurde er mit dem österreichischen Theaterpreis NESTROY ausgezeichnet.

 

Regie Rafael Sanchez

Bühne Dirk Thiele

Kostüme Sara Giancane

Musik Cornelius Borgolte

Video Bibi Abel

Licht Jan Steinfatt | Dramaturgie Thomas Laue |

 

Mit Margot Gödrös · Nicola Gründel · Benjamin Höppner Justus Maier · Jakob Leo Stark · Nicolas Streit · Birgit Walter

 

 

 

08.11. | 13.11. | 15.11.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑