Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Stirb, bevor Du stirbst" von Ibrahim Amir - Schauspiel Köln im DEPOT Uraufführung: "Stirb, bevor Du stirbst" von Ibrahim Amir - Schauspiel Köln im...Uraufführung: "Stirb,...

Uraufführung: "Stirb, bevor Du stirbst" von Ibrahim Amir - Schauspiel Köln im DEPOT

Premiere 07. November 2015 | 20.00 | Depot 2. -----

Was wissen Sie eigentlich über Ihre Kinder? Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass Ihr Sohn sich in letzter Zeit zurückgezogen hat? Kennen Sie seine Freunde? Dass er sich einen Bart wachsen lässt, schön und gut, das tun ja viele, aber diese Bücher in seinem Zimmer mit den arabischen Schriftzeichen?

Verstehen Sie, was da drin steht? Und: Die neue Nachbarin im ersten Stock, die mit dem südländischen Aussehen. Was wissen Sie über die? Was hört die eigentlich für komische Musik? Und wenn sie nur nett sein will, warum schaut sie sich dann so auffällig in Ihrer Wohnung um? Ibrahim Amirs neues Stück ist das Drama einer Mutter, deren Sohn auszieht, seine Bestimmung zu finden und zugleich eine drastische Komödie über Wahrheit und Unwahrheit der Vorurteile in uns.

 

Ibrahim Amir stammt aus einer kurdischenFamilie in Syrien. Aufgrund seines Engagements in der kur-

dischen Studentenbewegung wurde er exmatrikuliert und konnte sein Studium in Syrien nicht fortsetzen. Er kam deshalb 2001 nach Wien, wo er heute als Arzt arbeitet. Seine Stücke schreibt er auf Deutsch, für die Parallelgesellschaftskomödie HABE DIE EHRE, die auch am Schauspiel Köln läuft, wurde er mit dem österreichischen Theaterpreis NESTROY ausgezeichnet.

 

Regie Rafael Sanchez

Bühne Dirk Thiele

Kostüme Sara Giancane

Musik Cornelius Borgolte

Video Bibi Abel

Licht Jan Steinfatt | Dramaturgie Thomas Laue |

 

Mit Margot Gödrös · Nicola Gründel · Benjamin Höppner Justus Maier · Jakob Leo Stark · Nicolas Streit · Birgit Walter

 

 

 

08.11. | 13.11. | 15.11.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑